Soli­der Auf­tritt beim ASV Cham

Am Sonn­tag­nach­mit­tag stand für die Online­prin­ters das Aus­wärts­spiel beim ASV Cham auf dem Pro­gramm. Nach dem Weg­gang eines Leis­tungs­trä­gers müs­sen die Cha­mer ver­let­zungs­be­dingt auch noch auf wich­ti­ge Spie­ler aus der Rota­ti­on ver­zich­ten. Die Sai­son gestal­tet sich für die Gast­ge­ber bis­lang schwie­rig, ein gera­de voll­zo­ge­ner Trai­ner­wech­sel soll nun einen Extra­im­puls brin­gen. Die Gäs­te aus dem Aisch­grund waren auf der Hut, zumal am kom­men­den Sams­tag das Spit­zen­spiel gegen den  eben­falls unge­schla­ge­nen Tabel­len­zwei­ten, den TSV 1884 Wolnz­ach ansteht. Die Gene­ral­pro­be in Cham woll­ten die Online­prin­ters mit vol­lem Ein­satz in Angriff neh­men. Krank­heits­be­dingt muss­te man auf Dan­ny Wägner und David Has­a­pet­jan verzichten. 

Im ers­ten Vier­tel kamen bei­de Teams offen­siv gut ins Spiel. Auf Cha­mer Sei­te zeig­te sich Simon Zierl sehr treff­si­cher, die Neu­städ­ter Defen­se gab ihm wenig Raum, den er aber maxi­mal nutz­te. 14 der 22 Cha­mer Punk­te erziel­te er im Allein­gang in Vier­tel 1. Die Gäs­te ihrer­seits glänz­ten heu­te durch Spiel­freu­de und Tem­po und so hieß es 26:22 zur Vier­tel­pau­se aus Neu­städ­ter Sicht.

Im zwei­ten Vier­tel gelang der Zugriff auf den Dreh- und Angel­punkt der Cha­mer, Simon Zierl, deut­lich bes­ser, zumal ihn die Ver­tei­di­gung des wie­der ein­mal sehr akti­ven Nedal Jen­ni­at unter dem Korb auch eini­ges abver­lang­te und Kraft kos­te­te. Offen­siv spiel­ten die Gäs­te wei­ter mit Druck und Tem­po und so konn­te die Füh­rung bis zur Halb­zeit auf 48:34 aus­ge­baut werden.

Neu­stadt kam fokus­siert aus der Kabi­ne und erspiel­te sich bis zum Ende des drit­ten Vier­tels einen kom­for­ta­blen 28-Punk­te Vorsprung.

Das letz­te Vier­tel ver­lief aus­ge­gli­chen. Die Gäs­te leis­te­ten sich ein paar Ball­ver­lus­te und Unkon­zen­trier­tes­ten, die mit Sicher­heit ver­meid­bar gewe­sen wären. Am Ende hieß es hoch­ver­dient 86:57 für die Online­prin­ters. Sieg Num­mer 6 im sechs­ten Sai­son­spiel. Eine Bilanz, die die gute Form des teams unterstreicht.

Die Trup­pe um Kapi­tän Chris Bit­tel ist bereit und heiß dar­auf, am kom­men­den Sams­tag, den 10.12.22, den Tabel­len­zwei­ten aus Wolnz­ach zu empfangen.

Wie gewohnt zur prime time: Sams­tag­abend um 19:00 in der Mark­gra­fen­hal­le — Seid dabei!!!