Auch im fünf­ten Sai­son­spiel ungeschlagen

Etwa 150 Zuschau­er kamen zu unge­wohn­ter Zeit am Sonn­tag­nach­mit­tag in die Drei­fach­turn­hal­le des Schul­zen­trums, um das Spiel des Tabel­len­füh­rers aus Neu­stadt gegen die DJK Neu­stadt an der Wald­naab anzuschauen. 

Im ers­ten Vier­tel taten sich bei­de Teams schwer. In der ach­ten Spiel­mi­nu­te stand es 9:7 für die DJK.  Nach einem 8:2‑Lauf in den letz­ten bei­den Vier­tel­mi­nu­ten hat­te Neu­stadt zur Vier­tel­pau­se knapp die Nase vorn. (14:11)

Das zwei­te Vier­tel gewan­nen die Online­prin­ters dann deut­lich mit 20:7. Offen­siv lief es jetzt bes­ser, doch defen­siv sam­mel­ten die Aisch­grün­der zu vie­le Fouls. Die DJK durf­te  ab der 4. Minu­te viel zu oft an die Frei­wurf­li­nie. Der Spiel­fluss litt unter den zahl­rei­chen Unter­bre­chun­gen. 34:18 stand es zur Halbzeit.

Nach der Halb­zeit änder­te sich wenig am Spiel­ver­lauf. Bei­de Mann­schaf­ten spiel­ten wei­ter­hin sehr phy­sisch, die Online­prin­ters über­zeug­ten in der Offen­si­ve, schick­ten aber die Gäs­te viel zu häu­fig an die Frei­wurf­li­nie (16mal allei­ne in die­sem Vier­tel, nur ein Feld­korb stand für die DJK in Vier­tel 3 auf dem Bogen). Spiel­fluss Fehl­an­zei­ge. Spiel­dau­er rekord­ver­däch­tig an die 2 Stunden…

52:29 hieß es vor dem letz­ten Spielabschnitt.

Auch der ging mit 19:18 an die Gastgeber.

71:47 stand es am Ende für Neustadt/Aisch , ein ver­dien­ter Sieg in einem hart­um­kämpf­ten Spiel.