Tischennis-Damen erkämp­fen sich den zwei­ten Saisonsieg

Den zwei­ten Sieg im zwei­ten Spiel erkämpf­ten sich die TTV-Damen Sig­rid Becke, Kers­tin Eilers, Manue­la Schee­rer, Mela­nie Bär und im Dop­pel Anne­ma­rie Schön­wald etwas über­ra­schend mit 7:3 gegen den TSV Markt­ber­gel. Wäh­rend der TTV im Ein­zel noch auf sei­ne ver­letz­te Nr. 2 Anne­ma­rie Schön­wald ver­zich­ten muss­te, muss­te der Gast ohne sei­ne Spit­zen­spie­le­rin­nen die Nr. 1 und 2 beim TTV antre­ten, so dass die Par­tie von Anfang an wie­der offen war.

Im ers­ten Dop­pel hat­ten Sig­rid Becke und Anne­ma­rie Schön­wald zu Beginn gro­ße Schwie­rig­kei­ten gegen das Markt­berg­ler Dop­pel Ostheimer/Breininger. Die bei­den TTV-Damen lagen schon mit 0:2 zurück, ehe sie im fünf­ten Satz den Sack zuma­chen konn­ten. Eben­so span­nend ging es an der Neben­plat­te zu, wo sich Kers­tin Eilers und Mela­nie Bär ein span­nen­des Spiel gegen Bauernfeind/Ehrl lie­fer­ten. Die TTV-Damen gewan­nen die Sät­ze 1 und 3 jeweils mit 11:9, ver­lo­ren aber die Sät­ze 2 und 4 real­tiv deut­lich, so dass auch hier der Ent­schei­dungs­satz letzt­lich Klar­heit brin­gen muss­te. Die­sen konn­ten die Neu­städ­te­rin­nen mit etwas Glück mit 13:11 für sich ent­schei­den, so dass der TTV mit 2:0 aus den Dop­peln in die Ein­zel startete.

Sig­rid Becke hat­te in ihrem ers­ten Ein­zel real­tiv wenig Pro­ble­me und gewann die­ses mit 3:1 gegen The­re­sa Bau­ern­feind. Kers­tin Eilers muss­te in ihren ers­ten bei­den Sät­zen gegen Bir­git Ost­hei­mer um eini­ges mehr kämp­fen und ent­schied die­se jeweils nur mit zwei Punk­ten unter­schied für sich, ehe sie den drit­ten Satz sehr deut­lich mit 11:3 gewann und so das Zwi­schen­er­geb­nis auf 4:0 stell­te. Etwas weni­ger Glück hat­te Manue­la Schee­rer, die ihre Sät­ze 1 und 3 mit nur zwei Punk­ten Unter­schied ver­lor, jedoch die Sät­ze 2 nd 4 gewin­nen konn­te, so dass es auch hier in den ent­schei­den­den 5. Satz ging. Hier hat­te lei­der die Markt­berg­le­rin Jut­ta Ehrl mit 11:6 die Ober­hand, so dass Manue­la Schee­rer letzt­end­lich ihrer Geg­ne­rin zum Sieg gra­tu­lie­ren muss­te. Mela­nie Bär kämpf­te gegen Simo­ne Brei­nin­ger tap­fer, ver­lor jedoch klar mit 0:3, so dass es nach der ers­ten Ein­zel­run­de 4:2 für den TTV stand.

Sig­rid Becke mach­te in ihrem zwei­ten Ein­zel kur­zen Pro­zess mit ihrer Geg­ne­rin Bir­git Ost­hei­mer und hol­te den fünf­ten Punkt für den TTV. Kers­tin Eilers muss­te gegen The­re­sa Bau­ern­feind aber­mals sehr kämp­fen, konn­te aber schluss­end­lich einen sehr knap­pen 3:0 Erfolg für sich ver­bu­chen, wobei alle drei Sät­ze nur mit zwei Punk­ten Unter­schied gewon­nen wur­den. Somit stand vor­zei­ti­ge Sieg des TTV bei einem Zwi­schen­stand von 6:2 schon fest. Manue­la Schee­rer spiel­te anschlie­ßend befreit auf und gewann in drei Sät­zen klar gegen Simo­ne Brei­nin­ger, wäh­rend Mela­nie Bär an der Neben­plat­te ver­such­te gegen Jut­ta Ehrl die rich­ti­ge Tak­tik zu fin­den. Letzt­end­lich muss­te sie jedoch ihrer Geg­ne­rin zu einem Drei­satz­er­folg gra­tu­lie­ren, so dass es am Ende 7:3 für den TTV gegen den TSV Markt­ber­gel hieß.

TTV Neustadt/Aisch: Sta­tis­tik:
Dop­pel: Becke / Schoe­n­wald 1:0, Eilers / Bär 1:0
Ein­zel: S. Becke 2:0, K. Eilers 2:0, M. Schee­rer 1:1, M. Bär 0:2