Kla­rer Heim­sieg gegen die Fiba­lon Bas­kets Neumarkt

Etwa 200 Zuschau­er kamen am Sams­tag Abend in die Mark­gra­fen­hal­le, um das Spiel des Tabel­len­füh­rers aus Neu­stadt gegen den Tabel­len­drit­ten aus Neu­markt anzuschauen. 

Im ers­ten Vier­tel war es bis zur 6.Spielminute aus­ge­gli­chen, in der zwei­ten Vier­tel­hälf­te kam Nour Jen­ni­at aus­ge­ruht von der Bank. Er pro­fi­tier­te davon, dass der Ball in der Neu­städ­ter Offen­se sehr gut bewegt wur­de und netz­te als End­ab­neh­mer sei­ne frei­en Drei­punkt­wür­fe heu­te sehr sicher ein. Drei Drei­er und ins­ge­samt 11 Punk­te steu­er­te er zum 29:13 Vier­te­lend­stand bei.

Die Marsch­rou­te auf Sei­ten der Aisch­grün­der wur­de dis­zi­pli­niert bei­be­hal­ten. Tem­po und Inten­si­tät hoch­hal­ten und dadurch allen Spie­lern des Zwöl­fer­ka­ders gute Ein­satz­mi­nu­ten ermög­li­chen. Auch das zwei­te Vier­tel ging an die Gastgeber. 

Zur Pau­se stand es 48:25, sodaß die Coa­ches Cos­mar und Win­kel­specht eini­ge Spie­ler scho­nen konn­ten und auch Youngs­ter Gabri­el Rich­ter früh Ein­satz­mi­nu­ten sah. Anfangs war er noch etwas zurück­hal­tend, leg­te aber im letz­ten Vier­tel die Zurück­hal­tung kom­plett ab und erziel­te sei­ne ers­ten Regio­nal­li­ga­punk­te. Die Neu­städ­ter Bank sprang auf und beju­bel­te jede erfolg­rei­che Akti­on von Gabri­el Rich­ter fre­ne­tisch. Am Ende spiel­te er soli­de in der Defen­se und steu­er­te zum ver­dien­ten 97:54 Erfolg sei­nes Teams 8 Punk­te bei.

In die­sem Stil soll­te Neu­stadt wei­ter Bas­ket­ball spie­len: Alle 12 Spie­ler erhiel­ten mehr als 10 Ein­satz­mi­nu­ten und alle 12 Spie­ler scor­ten. Der Ball wur­de in der Offen­se gut bewegt. Durch schnel­le­res Umschal­ten kamen die Online­prin­ters auch zu mehr Schnell­an­grif­fen. Die Inten­si­tät in der Ver­tei­di­gung paß­te eben­falls über 40 Minuten.

Die Form gilt es jetzt zu kon­ser­vie­ren, denn bis zum nächs­ten Spiel steht eine län­ge­re Pau­se an. Am Sonn­tag, den 20.11.22, ist zu unge­wohn­ter Zeit um 14:30 in der Drei­fach­turn­hal­le des Schul­zen­trums Neu­stadt Aisch die DJK Neu­stadt a.d. Wald­naab zu Gast.
Die Online­prin­ters müs­sen dann wie­der fokus­siert sein, denn die Ober­pfäl­zer ver­lo­ren am Sams­tag nur mit 66:68 gegen den eben­falls unge­schla­ge­nen Tabel­len­zwei­ten TSV 1884 Wolnzach .