Remis im ers­ten Match

Mit einer gerech­ten Punk­te­tei­lung ende­te das Spiel gegen den Auf­stei­ger aus Stein nach fast drei­stün­di­ger Spiel­zeit. Dabei wog­te das Match hin und her und nach einer 4:2 Füh­rung des TTV konn­ten die Gäs­te drei Ein­zel in Fol­ge gewin­nen und lagen somit  mit 5:4 in Front. Jochen And­ratsch­ke und Tobi­as Hering­leh­ner lie­ßen jedoch in ihren zwei­ten Ein­zeln nichts anbren­nen und lan­de­ten kla­re Drei­satz­er­fol­ge gegen Mazur, bzw. Lind­ner. Im abschlie­ßen­den Ein­zel hät­te Ersatz­mann Ger­hard Tie­fel den Sack gegen Bir­me­le zuma­chen kön­nen. ER brach jedoch im fünf­ten Satz ein und unter­lag mit 4:11 Punk­ten. In guter Früh­form zeig­te sich auf Neu­städ­ter Sei­te Tobi­as Hering­leh­ner, der ohne Satz­ver­lust zwei Punk­te bei­steu­er­te. Die Ergeb­nis­se im ein­zel­nen: Witt­mann-Fied­ler 11:6,8:11/11:7/11:7, Lene­ke-Döl­ling 12:10/8:11/8:11/6:11, Müd­sam-Mazur 11:6/12/10/11:5, And­ratsch­ke-Edel­häu­ßer 11:13/9:11/16:14/6:11, Hering­leh­ner-Bir­me­le 11:9/11:2/11:6, Tiefel-Lindner11:2/11:7,11:5, Witt­mann-Döl­ling 4:11/7:11/3:11, Lene­ke-Fied­ler 8:11/11:/7:11/11:6/3:11, Müd­sam-Edel­häu­ßer 17:15/7:11/10:12/9:11, And­ratsch­ke-Mazur 11:8/11:5/12:10, Hering­leh­ner-Lind­ner 11:9/11:9/11:7, Tie­fel-Bir­me­le 4:11/11:6/10:12/11:6/4:11.