Fünf Spiele in vier Wochen…

…und leider auch fünf deutliche Niederlagen. Aber deshalb muss niemand die Flinte ins Korn werfen! Gegen die beiden überragenden Teams aus Höchstadt hat bislang jede Mannschaft der Liga den kürzeren gezogen. Von demher ist erfreulich, dass sich die Kids von Spiel zu Spiel steigern konnten. Ging die erste Partie noch mit 32:114 verloren, konnte man die Differenz anschließend bei 65 Punkte halten und zuletzt bei 60. Besonders erfreulich war in diesen Spielen, dass wir uns offensiv deutlich steigern konnten. Die Kinder verinnerlichen nun immer mehr Basics wie Spacing, Give&Go oder Cuts beim Einwurf. Defensiv sind einige dagegen im Kopf wie auch auf den Beinen deutlich zu langsam, sodass die Trainingsinhalte in den nächsten Wochen auch klar sind ?.

Die beiden Partien gegen TB Erlangen konnten wir leider ebenso wenig für uns entscheiden. Aber trotzdem lässt sich auch hier Positives finden: durch ausboxen und mit viel Wille holen auch Mädels Rebounds gegen körperlich überlegene Jungs.

Großen Respekt an alle, die die letzten sieben anstrengenden Wochen mitgemacht und durchgehalten haben. Jeder hat in dieser Zeit dazugelernt – und sei es Dank Niederlagen!

Ein großes Dankeschön auch an die Eltern, die Taxi spielen, Kuchen backen oder beim Auf- und Abbau helfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.