Neustädter Herren gewinnen Kreispokal

Am Sonntag trugen sich die Spieler der Zweiten des TTV in die Geschichtsbücher ein, indem sie den zum letzten Mal ausgetragenen Kreispokal des Tischtenniskreises Neustadt/Aisch gewannen.
Im Halbfinale bekamen es Stefan, Achim und Gerhard mit ihrem direkten Tabellennachbarn aus Uffenheim zu tun, so dass von Anfang an klar war, dass es eine schwere Partie werden würde.
Achim musste zuerst gegen Christian Thorwart ran. Das Spiel verlief mit Höhen und Tiefen aus der Sicht von Achim, so dass es nach vier Sätzen 2:2 stand. Jedoch zeigte Achim eine starke Leistung im entscheidenden Satz und gewann diesen schließlich 11:3. Gerhard lag gegen den Uffenheimer Spitzenspieler Stefan Fürmann bereits mit 0:2 zurück, ehe er noch einmal aufdrehte und die Sätze drei und vier mit 11:5 und 12:10 gewann. Der fünfte Satz entwickelte sich zu einem wahren Krimi, den Gerhard dann mit 12:10 für sich entscheiden konnte. Im letzten Einzel der ersten Runde ließ Stefan Georg Miess keine Chance und schlug ihn ohne Satzverlust. Somit führten die Neustädter gegen die starken Uffenheimer mit 3:0. Das anschließende Doppel verloren Stefan und Achim gegen Thorwart/Fürmann mit 6:11, 9:11 und 9:11, sodass Uffenheim auf 3:1 verkürzen konnte. Achim konnte gegen Fürmann in den entscheidenden Momenten der Sätze leider nicht ganz mithalten und verlor in vier Sätzen. Zwischenstand danach: 3:2, es wurde noch einmal knapp. Doch Stefan ließ gegen Thorwart nichts mehr anbrennen und tütete mit einem 3:0-Erfolg das 4:2 und somit den Halbfinalsieg gegen den FV Uffenheim ein.
Im zweiten Halbfinale setzte sich der DTV Diespeck 2 gegen den TV Bad Windsheim 2 mit 4:0 durch. Somit kam es zum Finalspiel TTV 2 – DTV Diespeck 2.
Stefan musste als Erster gegen Hermann Haack ran. Es entwickelte sich eine hochspannende Partie mit spektakulären Ballwechseln zwischen dem offensiv spielenden Stefan und dem defensiv agierenden Noppenspieler Haack. Nach einem hin und her beim Satzgewinn, musste die Entscheidung im fünften Satz fallen. Dort behielt Stefan die Oberhand mit 11:7 und sicherte so Neustadt den ersten Punkt. An der Nebenplatte musste Achim gegen Kai Wormser ran. Die beiden lieferten sich großartige Ballwechsel. Achim verlor zwar in vier Sätzen, doch jeder dieser vier Sätze wurde jeweils nur mit zwei Punkten Unterschied äußerst knapp beendet. Gerhard hatte es mit dem Abwehrspieler Andreas Kerschbaum zu tun. Nach vier Sätzen mit vielen langen Ballwechseln musste Gerhard seinem Gegner jedoch gratulieren, so dass Diespeck 2:1 in Führung ging. Doch Stefan und Achim rückten im Doppel gegen Wormser/Haack die Machtverhältnisse wieder zurecht und gewannen klar in drei Sätzen. Stefan gewann anschließend im Spiel gegen Wormser in drei Sätzen, wobei er im dritten Satz bereits 4:8 hinten war und dann auf 10:8 das Spiel drehen konnte.   Somit stand es 3:2 für Neustadt. Gerhards Spiel gegen Haack war nichts für schwache Nerven. Auch hier musste die Entscheidung im fünften Satz fallen. Letztlich konnte Gerhard diesen mit 11:9 für sich entscheiden und setzte somit den Schlusspunkt unter die Partie gegen Diespeck. Die Neustädter Zweite konnte somit den dritten Kreispokal innerhalb von vier Jahren holen (2013/2014, 2015/2016 und nun 2017/2018).

Einzelergebnisse unter click-tt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.