TTV nach 78:52 Sieg gegen Breitengüßbach 2 weiter ungeschlagen

Auch am sechsten Spieltag der laufenden Bayernligasaison gewann der TTV sein Heimspiel gegen die Regionalligareserve aus Breitengüßbach und führt damit weiterhin ungeschlagen die Bayernliga Nord an. Da der Großteil der Gästemannschaft bereits um 16:30 in Bamberg ein U18 Spiel zu bestreiten hatte, spielte man auf Wunsch der Güßbacher erst um 20 Uhr statt wie geplant um 19 Uhr. Trotzdem merkte man der jungen Mannschaft an, daß sie nicht vollkommen ausgeruht in Neustadt ankam. Die Devise für die Gastgeber lautete also von Anfang an, ordentlich Gas zu geben und unter Einsatz ihrer Physis den Abschluss zu suchen. Die sehr solide stehende Abwehr war natürlich wieder ein Garant für den letztlich deutlichen Sieg.

Im ersten Viertel legten beide Teams munter los: Bis zur 3.Spielminute fielen drei erfolgreiche Dreipunktewürfe (2 Neustadt, 1 Güßbach). Insgesamt ein engagierter Auftritt der Gastgeber. Das Viertel ging mit 22:15 an Neustadt, obwohl einige leichte Abschlüsse aus dem Fastbreak verschenkt wurden. Trotzdem wurde konsequent schnell nach vorne gespielt und freie Würfe auch genommen. So hätte es weitergehen können.

In Viertel 2 klappte dann offensiv auf beiden Seiten nicht allzuviel, sodaß die heute zahlreich vertretenen ca. 80 Zuschauer nur 21 Punkte zu sehen bekamen. Mit 15:6 ging dieses Viertel ebenfalls an Neustadt.

Nach der Pause folgte dann ein ausgeglichenes Viertel, mit 20:18 knapp für die Heimmannschaft. Der Ball lief bei Neustadt, die Spieler bewegten sich jetzt auch ohne Ball besser und in der Folge kam es zu tollen Anspielen unter den Korb. Egal, wer auf dem Feld stand, es wurde hinten gut verteidigt  und offensiv sehr ansehnlicher Teambasketball gespielt. Ein Trend, der sich bereits die letzten Wochen gezeigt hat. Man bewegt den Ball, sucht den freien Mitspieler, und letztendlich ist es Wurscht, wer den Ball einnetzt. Am Ende eines clever ausgespielten Angriffs steht meist auch ein guter Abschluss. Das ist die große Stärke des eingeschworenen Haufens, die Last des Scorings verteilt sich auf viele Schultern und hinten rackert man miteinander und hilft sich aus.

Ins Viertel 4 startete man mit 18 Punkten Vorsprung und überrannte jetzt die Gäste, das Spiel war entschieden. So konnte der erst 14jährige Youngster Danny Wägner noch 4 Minuten Spielzeit bekommen und machte seine Sache sehr ordentlich. Einzig die Verletzung von Nour Jenniat Mitte des letzten Viertels schmerzt. Nach einem unglücklichen Zusammenprall fällt der Guard wohl mit einer Fußverletzung 6 Wochen aus. Gerade im gestrigen Spiel bestätigte er seine gute Form und seine Weiterentwicklung als Spieler in den letzten Monaten. Wir wünschen ihm Gute Besserung und baldige Genesung!

Für den TTV spielten Nour und Nedal Jenniat, Holger und Danny Wägner, Adi Hümmer, Aaron Lachner, Seb Brehm, Christoph Engert, Alex Winner und Christoph Bittel

Danke für die Unterstützung! Kommt bitte auch zum nächsten Heimspiel gegen die DJK Eggolsheim am 25.11. um 19:00, dann wieder in der Dreifachturnhalle des Neustädter Schulzentrums!

Bis dahin steht am kommenden Sonntag um 13:00 das Auswärtsspiel beim TTL Bamberg 2 auf dem Plan. Das kann man natürlich auch prima mit einem Sonntagsausflug ins hübsche Bamberg verbinden, mittags die gute fränkische Küche und das leckere Bamberger Bier genießen und ab 13:00 dann den TTV in der Dreifachhalle des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums unterstützen. Nur so als Vorschlag am Rande…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.