Nichts zu holen für unsere u12

Schon vor dem Spiel war klar, dass der heutige Gegner ein harter Brocken wird.Die zweite Mannschaft der Aligators Höchstadt ließ von Beginn an keinen Zweifel daran, wer heute als Sieger vom Platz gehen würde. Die acht Gäste-Jungs waren über 40 Minuten körperlich aggressiver und im Kopf deutlich schneller, sodass sie durch Defensivrebounds und daraus resultierenden Schnellangriffen jedes Achtel mit mindestens 10 Punkten Differenz gewannen – am Ende 36:114.

Aber nichtsdestotrotz hatte auch die Heimmannschaft positive Momente! Eine „zarte“ Saray verteidigt mit viel Tempo nen kräftigen Jungen. Die kleinen Mädels Lea und Emily schnappen den größeren Jungs Rebounds vor der Nase weg, weil sie ohne Angst ins Getümmel springen. Kilian und Markus geben keinen Ball verloren. Timo kämpft sich tapfer und flink zum Korb durch. Das Highlight für mich als Trainerin war noch ein tolles give&go von Esther und Max. Ein einfaches Passspiel, das schon oft trainiert und nun endlich einmal von den Kids eingesetzt wurde.  👍🏻 

Hingefallen – aufstehen – weiter trainieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.