BB U10: Niederlage gegen Vach zu verschmerzen

Das erwartet schwere Spiel hatten die jüngsten Neustädter Basketballer gegen die Gäste des TV Vach am Samstag Nachmittag (16.2.). Im Hinspiel hatte man gegen die körperlich starken Vacher schon wenig Auftritt und konnte kaum den Ball ins Feld bringen. Das Ziel des Spiels war daher möglichst viel zu lernen und hoffentlich  mehr Punkte zu machen als beim letzten Mal.

Wegen krankheitsbedingten Ausfall von Artur spielte der TTV zu neunt, während Vach leider nur 6 Spieler aufbieten konnte. Körperlich waren die Gäste eindeutig überlegen, aber die Neustädter starteten gut, konnten aber zunächst offene Würfe nicht verwerten. So ging Vach von Anfang an in Führung. Es entwickelte sich ein recht unterhaltsames Spiel mit vielen Würfen. Die Gäste konnten letztlich kaum auf dem Weg zum Korb gestoppt werden und trafen häufig auch nach Offensivrebound. Auch bewegten sie den Ball gut über mehrere Stationen, hier konnte man die Handschrift des Vacher Trainers Gerhard Ritter sehr gut erkennen, der seine Jungs auch in der Verteidigung zur Fairness anhielt. So kamen auch die Neustädter zu guten Situationen und konnten im Laufe des Spiels immer mehr einnetzen. Im Dribbling und beim Korbwurf waren vereinzelt schöne Fortschritte zu erkennen. Beim Passverhalten und Einwurf werden auch weiterhin Trainingsschwerpunkte liegen, so dass auch hier noch  eine Verbesserung eintritt. Am Ende standen 57:123 Punkte auf dem Scoreboard, aber damit konnte man beim TTV an diesem Tag gut leben, nachdem der Hauptteil des Kaders auch nächste Saison noch U10 spielen darf.

Vielen Dank an alle Kuchenspender und die zuschauenden Eltern und auch vor allem die Kinder, die an diesem Tag nicht aktiv waren, aber das Team trotzdem unterstützt haben.

Auf dem Feld waren: Antonia K., Jonathan, Julian K., Kilian, Lea W., Marian, Max, Oleksandr, Toni W.

Nächstes Spiel ist am 16.3. gegen Heroldsberg.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.