Herren 1 unter den letzten acht Teams im Bayernpokal

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Jungs. Nach dem 86:76-Erfolg  am Samstag gegen Weiden, stand gleich tags darauf das Bayernpokalspiel gegen die DJK Don Bosco Bamberg an.

Für beide Mannschaften bedeutete das, zwei Spiele in zwei Tagen. Neustadt hatte dabei den Vorteil, zweimal zuhause spielen zu dürfen, während Bamberg am Samstag in Zwickau und am Sonntag in Neustadt antreten musste.

Den letztjährigen Aufsteiger in die 2.Regionalliga kannten die Gastgeber noch gut aus der Saison 2017/18, als man selbst (erst frisch aus der BOL in die Bayernliga aufgestiegen) nach einer überragenden Hinrunde auf einmal als Tabellenführer und Aufstiegskandidat lange ganz oben in der Bayernliga Nord stand. Damals musste man sich zweimal in der Saison der DJK geschlagen geben und wollte natürlich diesmal vor heimischem Publikum ein besseres Bild abgeben.

Das erste Viertel verlief sehr ausgeglichen und zum Viertelende stand es 21:19 für die Gastgeber. Auch im zweiten Viertel bot sich das gleiche Bild und so ging es mit einem Vierpunktevorsprung (43:39) in die Kabine.

Zwei Minuten nach der Halbzeitpause war die Partie dann wieder komplett ausgeglichen (45:44), da die Aischgründer mit zu wenig Konzentration agierten und teilweise den Abschluss erzwingen wollten. In Minute 26 löste sich dann die Verkrampfung beim TTV und die Jungs legten beim Stande von 56:52 bis zum Ende des dritten Viertels einen ordentlichen Zwischensprint ein, der die Vorentscheidung bedeuten sollte. Ein 18:3 Lauf bedeutete ein komfortables Polster für die Gastgeber und man durfte mit 74:55 ins letzte Viertel starten.

Da der TTV aber weiter entschlossen verteidigte und die sich jetzt ergebenden Fastbreakchancen nutzte, war der von den Zuschauern erhoffte Hunderter schon greifbar.

Doch auch mit einem 99:68 Erfolg kann man hochzufrieden sein und findet sich jetzt unter den letzten acht Teams in Bayern wieder. Wenn die nächste Runde auch noch überstanden würde, bedeute das die Teilnahme am Final-Four-Turnier des diesjährigen Bayernpokals.

Für den TTV spielten Markus Fett, Holger Wägner, Aaron Lachner, Adrian Hümmer, Alex Winner, Nedal und Nour Jenniat, Chris Bittel und Christoph Engert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.