Wichtiger 68:59 Heimsieg gegen Eckersdorf

Zum Jahresbeginn war der BBC Eckersdorf am 12.01.2019 zu Gast in der Markgrafenhalle. Etwa 50 Zuschauer kamen, um ihren TTV zu unterstützen.

Vor Spielbeginn erhob sich die ganze Halle, um unserem Sportkameraden Michael Schobert zu gedenken, der sich über Jahre hinweg sehr um den TTV verdient gemacht hat und im Alter von 41 Jahren  völlig überraschend aus dem Leben gerissen wurde.

Zu Anfang des Spiels fasste sich offensiv vor allem Chris Bittel ein Herz und zog unwiderstehlich zum Eckersdorfer Korb (13 seiner 16 Punkte erzielte er in der ersten Spielhälfte). Defensiv arbeiteten alle 9 Spieler von Anfang an richtig gut und machten den Eckersdorfern im Gegensatz zum Hinspiel den Weg zum Korb zu. Da die Trefferquote allerdings besser hätte sein können und ein paar einfache Korbleger verschenkt wurden, konnte Neustadt in einem Spiel auf Augenhöhe lediglich mit einem hauchdünnen Vorsprung von 2 Punkten in die Kabine gehen.(33:31)

Nach der Pause (24.Spielminute) mußte aufgrund seines fünften Fouls der wichtige Eckersdorfer Spieler Glaser das Feld verlassen und die Gäste haderten mehr mit sich, während die Aischgründer konzentriert weiterarbeiteten und das Tempo hoch hielten. Mit einem 10:0 Lauf und einer 12 Punkte Führung beendete der TTV das dritte Viertel (54:42).

Doch so einfach gab sich der BBC nicht geschlagen. Da in der ersten  Hälfte des letzten Viertels offensiv beim Gastgeber auch nicht viel zusammenlief und sich Eckersdorf Punkt um Punkt herankämpfen konnte, stand es in der 36. Minute nur noch 57:55 für die Heimmannschaft. In dieser Phase legten die TTVler defensiv als Team nochmals zu und da Adi Hümmer, Routinier Holger Wägner und Centerhüne Christoph Engert (der mit 16 Punkten und 16 Rebounds ein eindrucksvolles Double-Double erzielte) sich offensiv treffsicher und jetzt auch stabil von der Freiwurflinie zeigten, stand am Spielende ein 68:59 Sieg für Neustadt auf der Anzeigetafel. Der Sieg ist nicht nur für die angeschlagene Psyche Gold wert, sondern entscheidet auch durch seine Höhe den direkten Vergleich zu Gunsten der Neustädter.

Für den TTV spielten Markus Fett, Adrian Hümmer, Holger Wägner, Aaron Lachner, Alex Winner, Björn Hertlein, Nedal Jenniat, Christian Bittel und Christoph Engert

Das nächste Heimspiel findet am 26.01. um 19:00 in der Markgrafenhalle statt, Gast sind die Weidener Basketballes.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.