U14 Sieg im ersten Auswärtsspiel 78:53

Beim CVJM Erlangen tat sich die U14 des TTV Neustadt im 1. Viertel noch schwer. Verunsichert durch unverständliche Foulpfiffe und unnötige Fehlpässe gelang es den Neustädtern nur das Spiel bis zur 9. Minute 12:11 ausgeglichen zu gestalten. Da die Schnellangriffe nun besser funktionierten und Kapitän Nici Gottschalk verstärkt erfolgreich zum Korb zog, konnte auch das 2. Viertel mit 18:12 für den TTV notiert werden. Dies gelang trotz der Tatsache, dass Jonas Bernecker und Gabriel Richter wegen ihrer Foulbelastung fast das gesamte 2. Viertel auf der Bank verbringen mussten. Ein schneller 10:2 Lauf zu Beginn des 3. Viertels war die Vorentscheidung, zumal auch die beiden abwehrstarken aber foulbelasteten Jonas und Gabriel in der 2. Halbzeit fast durchspielen konnten. Mit guten Pässen vom Kapitän auf die Reise geschickt, wurde der Vorsprung immer weiter ausgebaut. 56:39 war das Zwischenergebnis nach dem 3. Viertel. Besonders erfreulich war, dass beim TTV fünf Spieler 2-stellig punkten konnten, bei Erlangen waren es nur Drei. Auch an der Linie lag die Mannschaft des TTVs mit 6 von 10 getroffenen Freiwürfen (60%), gegenüber 4 von 16 beim CVJM klar vorne. Mit dem Abpfiff setzte Elias Steuger, der sich immer mehr zum „Abstauber“ entwickelt, den Schlusspunkt zum 78:53 Sieg in Erlangen. Weiteres Fazit: In der Abwehr kann noch einiges verbessert werden und die drei aus der U12 aufgerückten Spielerinnen und Spieler müssen in der U14 noch ihre Rolle finden, wobei die beiden Mädels nach erst einem halben Jahr Basketball immer noch als Anfänger zu bewerten sind.

Für den TTV spielten: Nici Gottschalk (24 Punkte) 4 Freiwürfe/ 2 Treffer; Elias Steuger (15) 1/1; Collin Lauer (14); Jonas Bernecker (12) 3/2; Gabriel Richter (10); Alexandra Bürin (3) 2/1; Lisa Tatarikov und Sebastian Hornig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.