TTV Damen knüpfen an 1.Sieg an und platzieren sich an der Spitze

Am letzten Samstag mussten unsere Damen daheim gegen den Post SV Nürnberg 2 ran. Ziel war es den 2ten Sieg in Folge einzufahren, denn sie hatten hart trainiert und waren motiviert zu zeigen, dass sich jeder in der Liga vor Ihnen in Acht nehmen muss! Als Trainer agierte Jörg Wägner (Trainer der Herren 2), der für den verletzten JP einsprang.

Die Partie startete sehr gut für unsere Neustädter und so konnten sie mit erfolgreichen Würfen von außen Punkte sammeln. Hier machten sich die Damen es allerdings schwerer als es war – denn noch leichter wäre der konsequente Zug zum Korb gewesen. Letztendlich ging das 1.Viertel zwar verdient aber nur knapp mit 20:18 an unsere Damen. Im 2.Viertel wurden dann auch die Anweisungen des Coaches besser umgesetzt und so konnten besonders Daniela Schorner und Luisa Richter immer wieder mit einem direkten Angriff zum Korb einfach scoren und/oder zahlreiche Freiwürfe ergattern. Lobenswert war ab diesem Viertel auch die Defense. Hier setzten unseren jungen Wilden – Marion Gebhardt, Luisa und Hannah Richter – die Gegner direkt beim Ballvortrag unter Druck. Aus den zahlreichen Steals konnten dann leichte Punkte generiert werden. Durch diesen Kraftakt konnte man nun endlich zeigen, wer der Favorit in diesem Match ist und mit 42:26 in die Halbzeitpause gehen.

Ziel war es in der 2.Halbzeit diesen Stand mit einer weiterhin strukturiert aufgestellten Damenmannschaft zu halten bzw. weiter auszubauen Das konnte auch nicht durch die immer aggressiver werdende Defense sowie Offense der Post SVlerinnen verhindern werden. Auch das Brett wurde ganz klar durch unsere Center Eva Borrmann und Amelie Reuther dominiert. Und so konnte man mit vereinten Kräften den Vorsprung halten. Im letzten Viertel machten dann die Damen den Deckel entgültig drauf. So entschieden sie die Partie letztendlich mit 69:51 verdient für sich.
Diesen Sieg haben sich die Damen ganz klar gemeinsam erkämpft, denn wirklich jeder hatte seinen Teil dazu beigetragen, diese Partie für SICH zu entscheiden. Auch Coach Jörg Wägner war sehr zufrieden mit der Leistung des Teams und bat sich gerne auch nochmals als Ersatztrainer an – Die Damen haben Ihn überzeugt!

Nach dieser Partie sind die TTVlerinnen heiß darauf eine Siegesfolge zu starten. Neben dem Ligabetrieb geht es diesen Sonntag dann gegen die Noris Baskets im Berzirkspokal. Dieses Spiel sollte allerdings leicht für sich entscheiden werden können, da die Gegner zwei Ligen unter Ihnen spielen. Wir sind gespannt und unsere Damen sind bereit!

Spieler NEA: Arras (5), Borrmann (8), Gebhardt (2), Özcan, Reuther, Richter H. (10), Richter L. (21), Schorner (23)

#TTVDamen #OneTeam #WinningGame #ErsterPlatzInDerLiga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.