Erfolgreicher Saisonstart der Herren 2 im Pokal und Liga!

Ein kurzer Rückblick:

Am Samstag den 29.09.2018  trat die deutlich verjüngte zweite Mannschaft des TTV Neustadt im Bezirkspokal an.
Mit vier U18 und einem U16 Spieler machten sich die Basketballer des TTV auf zum Gastspiel bei TB Erlangen 3.
Während die U18 Spieler zunächst auf der Bank platz nehmen mussten, legten die Routiniers unterstützt von Danny Wägner los
wie die Feuerwehr. Mit einem 0:14 Lauf nach 3 Minuten legte die Mannschaft um Spielertrainer Jörg Wägner schnell den Grundstein für den heutigen Erfolg in Erlangen. Mit 10:28 ging es in die Viertelpause.
Das zweite Viertel verlief recht ausgeglichen (14:16). Es wurde viel rotiert so das auch die jungen Wilden, die sichtlich ein wenig nervös waren, ihre Einsatzzeiten bekamen.

In der zweiten Halbzeit baute Mannschaft ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Danny Wägner der neun seiner 20 Punkte im dritten Viertel erzielte und oft gedoppelt wurde, stellte mit seinem Zug zum Korb die Verteidigung der Erlangener vor große Probleme. Letztendlich konnten sich alle Spieler in die Scorerliste eintragen und so ihren Beitrag für das erreichen der nächsten Runde beisteuern. Mit einem 50:83 Erfolg trat man dann die Heimfahrt nach Neustadt an.

Für den TTV spielten: Gabriel Brendel, Chris Reinhardt, Danny Wägner, Julian Priebe, Niklas Riegler, Simon Mondel, Jörg Wägner, Fabian Temme, David Hasapetjan, Marvin Kempf

Heimsieg gegen den SC Großschwarzenlohe.(69:59)

 

Mit dem SC Großschwarzenlohe war am vergangenem Samstag der BOL Absteiger zu Gast in Neustadt.
Mit Nour Jenniat , Niklas Mischner, und Marc Lassahn standen Spielertrainer Jörg Wägner drei weitere Routiniers für ein erwartetes schweres Spiel zur Verfügung. Und man sollte Recht behalten. Die Aischgründer taten es sich schwer, gegen die aggressiv verteidigen Gäste, erfolgreich zum Korb zu ziehen. Die Anfangsminuten gestalteten sich recht ausgeglichen, doch gegen Ende des ersten Viertels konnten sich die Gäste ein wenig absetzen und behaupteten einen sechs Punkte Vorsprung bis zur Halbzeit. Nur Phasenweise konnte man durch schnelle Kombinationen die Verteidigung des Gegners überwinden. Zur Halbzeit war klar, rein spielerisch würde man heute das Spiel nicht gewinnen, sondern auch über Kampf und Leidenschaft. Das nahmen sich auch die „jungen Wilden“ zu Herzen. In den kurzen Einsatzminuten verteidigten sie aggressiv und nahmen die freien Würfe was auch von Erfolg gekrönt war. Und so konnte man zum Ende es dritten Viertels den Rückstand auf einen Punkt verkürzen. Was folgte war ein turbulentes letztes Viertel mit einer spannenden Aufholjagd des TTV’s. Knackpunkt waren die Undiszipliniertheiten beider Mannschaften in der Schlussphase. In den letzten Minuten des Spiels hagelte es Unsportliche und Technische Fouls gegen beide Mannschaften durch die klare und harte Linie der beiden Schiedsrichter. Sichtlich unbeeindruckt durch die Entscheidungen der Schiedsrichter drehten die Aischgründer das Spiel in dieser Aufgeheizten Phase mit einem 11:0 Lauf und wurden danke dieser kämpferischen Leistung in der Schlussphase mit dem ersten Heimsieg belohnt.

 

Für den TTV spielten: Chris Reinhardt, Paul Schuberth, Nour Jenniat, Danny Wägner, David Hasapetjan, Marc Lassahn, Niklas Mischner, Gabriel Brendel, Marvin Kempf, Simon Mondel, Jörg Wägner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.