U14 Zittersieg in Altenberg 69 : 77

Wieder mit 6 Spielern gegen diesmal 7 Altenberger begann es für den TTV wie es vor Wochenfrist geendet hatte. Obwohl viele gute Möglichkeiten von den Neustädtern nicht genutzt wurden, lautete das Ergebnis 7:17 nach 7 Minuten. Lediglich Colin Lauer konnte in diesem Viertel in Abwehr und Angriff (8 Punkte) überzeugen. Mit 13:22 ging es in die Viertelpause. Obwohl Nici Gottschalk bereits nach 15 Minuten mit seinem 3. Foul auf der Bank platznehmen musste, gelang es den Neustädtern, Dank der 10 Punkte von Simon Friedsam in diesem Viertel, den Vorsprung weiter auszubauen (Halbzeitergebnis 24:45). Die höchste Führung in der 25. Minute waren 25 Punkte, danach ging es bergab. Das 4. Foul von Nici in der 26. Minute und die damit verbundene Bankzeit ermöglichten den Altenbergern eine Aufholjagd. Am Ende des 3. Viertels stand es 41:57. Die Abwehrproblematik wurde durch eine Rückenverletzung von Marlon Kempf und dem 5. Foul von Simon noch verstärkt. Außerdem noch 2 Spieler mit 4 Fouls, so ging es in die letzten 5 Minuten des Spiels. Bis auf 67:73 kamen die Altenberger heran, doch der Neustädter Kapitain ging trotz seiner 4 Fouls voran, erzielte 16 Punkte im letzten Viertel und rettete somit noch den insgesamt verdienten Sieg.
Für den TTV spielten: Nici Gottschalk (31 Punkte), Simon Friedsam (18), Colin Lauer (13), Elia Steuger (6), Jonas Bernecker (5) und Marlon Kempf (4).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.