Gut gespielt – trotzdem klare Niederlage der U16

TTV Neustadt – Alligators Höchstadt 69 : 97

Trotz einer phasenweise ansprechenden Leistung konnten die TTV-Jungs eine klare Niederlage gegen den Tabellenführer aus der Nachbarstadt nicht verhindern. Insbesondere in der Offense zeigten sie sich deutlich verbessert, was unter anderem daran lag, dass Gabriel Brendel endlich einmal sein Potential abrufen konnte und weitgehend auf seine sonstigen Mätzchen verzichtete. Schwer taten sich dagegen wie gewohnt die körperlich kleinen TTV-Aufbauspieler, die gegen ihre größeren Gegner viele Ballverluste produzierten. Ein Lob verdient jedoch das gesamte Team für seine kämpferische Einstellung, allen voran Nico Buckles und Niklas Riegler. Letzterer war es auch, der Höchstadts Topscorer Bosse so gut im Griff hatte, das er ihm nur – für dessen Verhältnisse magere – zwölf Punkte gestattete. Leider konnte von den übrigen Neustädtern keiner den zweiten Gästescorer Schwab auch nur annähernd so gut verteidigen, so dass dieser auf satte 48(!) Punkte kam.
In den ersten sechs Minuten hielten die Gastgeber die Begegnung absolut offen (12:14), konnten aber dann nicht verhindern, dass die Alligators bis zur Halbzeit ihren Vorsprung kontinuierlich auf 50:30 ausbauten. So musste in der Pause der TTV-Coach wieder einmal darauf hinweisen, dass ein „Hunderter“ drohte. Diese Gefahr bestand beim Spielstand von 38:73 auch noch nach dem dritten Viertel, in dem den Hausherren im Angriff kaum etwas gelang. Als jedoch der Höchstädter Bosse verletzungsbedingt ausscheiden musste, konnte der TTV dieses Handicap der Gäste nutzen, den letzten Spielabschnitt für sich entscheiden und mit 69:97 die Niederlage sogar im erträglichen Rahmen halten.

TTV: Brendel (16), Buckles (7), Kempf (3), Priebe (4), L. Riegler (6), N. Riegler (20), Schuberth, Wägner (13).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.