Herren I hat Relegation nach 9:5 Sieg gegen Wolframs-Eschenbach so gut wie sicher

Im vorletzten Spiel der Saison empfingen die Herren I am Samstag Wolframs-Eschenbach in Neustadt. Die Gäste konnten leider verletzungsbedingt und aufgrund des parallel stattfinden Spiels der 2. Mannschaft nur mit 4 Spielern antreten. Dennoch war allen Anwesenden klar, dass dies nicht automatisch ein Sieg für Neustadt bedeutete. Im letzten Spiel in Fürth gelang den Eschenbachern mit nur drei Spielern der 1. Mannschaft, einem der 2. und zwei der 3. noch ein Unentschieden. Und die Betrachtung der Einzelstatistiken zeigt deutlich: im vorderen Paarkreuz war Wolframs-Eschenbach mit Seitz und Holzinger klarer Favorit, in der Mitte auf dem Papier noch mit leichtem Vorteil und gute Doppel hatten die Eschenbacher schon immer.

Spannend startete die Partie dann in den Doppeln, Jan und Flo mussten gegen die Abwehrexperten Markus Seitz/Helmut Frey ran, während am Nachbartisch Bernd und Jochen in einem kompromisslosen Angriffsduell gegen Markus Holzinger/Lukas Böhmländer die Bälle durch die Halle „prügelten“. Beide Partien gingen hin und her wobei 5 Sätze mit nur 2 Punkten Unterschied entschieden wurden. Glücklicherweise mit dem besseren Ende für Neustadt an beiden Tischen.
Im vorderen Paarkreuz taten sich Bernd und Jan erwartungsgemäß schwer. Bernd konnte sich im Spiel gegen Markus Holzinger nach klarer Niederlage im 1. Satz sich noch ins Spiel kämpfen und 2 Sätze für sich entscheiden, bevor er im 5. Satz verlor. Jan hatte nur im ersten Satz gute Chancen gegen Markus Seitz bevor er sich in diesem mit 12:14 und dann noch zweimal mit 7:11 geschlagen geben musste. Nun durften Heiko und Florian an die Tische mit der Hoffnung auf mindestens einen Punkt. Überraschend dann jedoch zwei Punkte. Heiko konnte sich gegen Helmut Frey in einem stark von Taktik geprägten Spiel sich 3:0 durchsetzen. Ebenfalls 3:0, jedoch dreimal mit nur 2 Punkten Unterschied siegte Flo im Duell der Jungster gegen Lukas Böhmländer.

Damit hatte Neustadt aufgrund der fehlenden Spieler bei Wolframs-Eschenbach bereits die 9 Punkte zum Sieg sicher und die folgenden Partien entschieden nur noch über die Höhe des Sieges. Im vorderen Paarkreuz gab es keine Überraschungen durch Bernd oder Jan, so dass Heiko und Flo für den finalen Punkt sorgen sollten. Heiko gelang dies nicht gegen Lukas Böhmländer, der ihn immer wieder mit seinem variablen Angriffsspiels zu Fehlern zwang. Florian kam nach anfänglichen Fehlern im Spiel gegen Helmut Frey immer besser ins Spiel und konnte mit 3:1 Sätzen gewinnen.
Mit dem Sieg vom Samstag sollte der Relegationsplatz sicher sein. Thoeretisch könnte TV Fürth noch an den Neustädtern vorbeiziehen, müsste aber dazu sehr hoch gegen den ungeschlagen Meister TSV Ansbach IV gewinnen und unseren Herren I hoch gegen Greuther Fürth verlieren. Gleichzeitig ist es auch noch möglich bei einem Punktgewinn im letzten Heimspiel gegen Greuther Fürth und gleichzeitiger Niederlage von Wassertrüdingen in Uttenreuth den Platz 7 und damit den direkten Klassenerhalt zu erreichen. Spannung und Kampf bis zum Schluß!

Alle Einzelergebnisse wie immer auf click-tt unter  Herren I – Wolframs-Eschenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.