Aufstieg in die Bayernliga geschafft mit 107:85 Heimsieg gegen Lauf

Vor ausverkauftem Haus kam es am letzten Spieltag der Saison in der Markgrafenhalle zum Aufeinandertreffen des Tabellenersten TV Lauf und des Tabellenzweiten TTV Neustadt. Spannender hätte man den Spielplan nicht gestalten können. Bis dato hatten sowohl die Neustädter, als auch die Laufer als einzige Mannschaften in der Bezirksoberliga nur eine Partie verloren. Der Gewinner des Duells war Meister und Aufsteiger in die Bayernliga.

Von Anfang an entwickelte sich sehr zur Freude der gut 350 Zuschauer ein temporeiches Spiel, das die beiden Unparteiischen Florian Ottich und Lorenz Vogt durch ihre konsequente Linie souverän und unauffällig leiteten.

Unsere Jungs hatten von Beginn an die Nase vorn und zeigten wie so oft  eine engagierte Defensive. Aber vor allem in der Offensive agierten sie konzentriert und clever. Zum richtigen Zeitpunkt gelang heute ganz, ganz viel:  107 Punkte und 11 erfolgreiche Dreier bei überragenden Trefferquoten sah das  begeisterte Neustädter Publikum, von unserer Seite offensiv wohl das beste Spiel der Saison. Zur Halbzeit stand es bereits 53:39, nach dem dritten Viertel dann 80:54. Trotz des 26 Punkte Vorsprungs ließen die Gäste aus Lauf nie nach und kämpften zwar vergebens, aber aufopferungsvoll bis zur letzten Sekunde. Respekt und Anerkennung für die vor dieser Saison erst aufgestiegenen Gäste aus Lauf, die eine sehr starke Saison gespielt haben.

Unterm Strich bleibt festzuhalten, daß das Team um Captain Holger Wägner noch mehr zusammengewachsen ist und am gestrigen Abend hochverdient eine tolle Saison mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Bayernliga gekrönt hat. Die Teamchemie und der Chorgeist paßt, es bleibt zu hoffen, daß die gute Mischung aus Alt und Jung auch in der kommenden Saison in der Bayernliga zusammenbleibt.

Den Aufstieg erkämpft haben sich gestern Nour Jenniat, David Hasapetjan, Holger Wägner (20/ 1 Dreier), Aaron Lachner (21), Christian Bittel (22/ 4 Dreier), Dominik Preß (17/ 3 Dreier), Sebastian Brehm, Ron Pullian, Nedal Jenniat (8), Alex Winner (14/ 3 Dreier), Christoph Engert (5), verletzungsbedingt nicht auf dem Feld: Adrian Hümmer

Der Ligabetrieb ist für diese Saison zu Ende, wir sagen Dankeschön für die tolle Unterstützung, nicht nur am gestrigen Abend, sondern über die gesamte Saison! Bleibt uns treu und kommt auch in der kommenden Saison, wenn wir in der Bayernliga am Start sind.

Am 22.4. findet das Final Four Turnier um den mittelfränkischen Pokal statt. Es finden je drei Spiele im Damen- und Herrenwettbewerb statt. Gespielt wird im Schulzentrum und in der Markgrafenhalle. Genaue Termine folgen, schaut doch vorbei…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.