Neustadt an der Aisch III gewinnt wichtiges Spiel gegen Scheinfeld III mit 9:3

Neustadt begrüßte heute das Tabellenschlusslicht Scheinfeld pünktlich um 20 Uhr. Naja, mehr das Eintreffen der Gastmannschaft war um 20 Uhr. Nach einem kurzen Einspielen und Rücksprache mit dem Rundenleiter Heiko Bassani, wurde dann auch fast pünktlich um 20:10 Uhr begonnen.

Die Doppel wurden diesmal wie gewohnt aufgestellt und so konnten wir ohne Experimente in der Doppelaufstellung mit 2:1 im Rücken in die Einzelspiele gehen.

Rudolf, der heute einer seiner stärksten Tage hatte, konnte gegen Bernhard Uihlein bei einem hervorragenden Spiel einen Punkt für die Heimmannschaft beitragen. Herwig, der ins vorderste Paarkreuz durch den Ausfall von Lukas rutschte, tat sich sehr schwer gegen Felik Hülsenbeck und musste bereits nach einem 0:3 den Tisch verlassen.

Nun kam das mittlere Paarkreuz an die Reihe und sollte für erweiterte Führung sorgen. Stefan machte gegen Gregor Poltorak endlich wieder das, was er auch wirklich gut kann: Topspin. Nach tollen Ballwechseln und viel hin und her musste der fünfte Satz zur Entscheidung aufgerufen werden. Nun wurde es noch richtig spannend, da in diesem Kampf die Verlängerung ausgespielt werden musste. Hier hieß es nicht nur für die Spieler die Nerven zu behalten. Die Stimmung in der Halle war klasse. Selbst die benachbarten Spiele wurden im Endstadium unterbrochen. Mit viel Glück und guten Nerven am Schluss konnte Stefan das Spiel mit 18:16 für sich entscheiden. Tolles Spiel – echt sehenswert.

Heiko Bassani kam gegen mich überhaupt nicht zurecht und so konnte der 5. Punkt für Neustadt geschrieben werden.

Im dritten Paarkreuz konnte Heiko gegen Karl-Heinz May ein tolles Spiel abliefern und gewann sehr verdient mit 3:1. Parallel durfte Michael gegen Andreas Ilg sein mittlerweile 5tes Spiel in der 1.Kreisliga bewältigen. Mit einer tollen Vorhand und cleveren Spiel konnte Michael mit 3:1 sich von Andreas verabschieden.

Der erste Durchgang wurde somit mit 7:2 abgeschlossen und die zweite Einzellrunde eingeläutet.

Rudolf machte schnellen bzw. kurzen Prozess mit Felix, der recht überrascht von der Rudolfs Leistung war. Nach einem recht klaren 3:0 musste nur noch ein Punkt her, damit wir den Sieg einfahren konnten. Im folgenden Spiel musste sich Herwig leider nach einen sehr langen 5-Satz-Spiel mit 10:12 im Entscheidungssatz geschlagen geben.
Viele ansehnliche Bälle markierten hier ein ausgezeichnetes und sehenswertes Spiel. An der Nachbarplatte musste Stefan noch einmal ran und sollte gegen Heiko Bassani für die Entscheidung sorgen. Nach einem klaren 3:0 konnte endlich der 9te Punkt für Neustadt in den Spielbogen eingetragen werden.

Somit gewann Neustadt recht deutlich mit 31:15 Sätzen und 9:3 in Punkten.

Endlich konnte ein kleiner Abstand zu den Schlusslichtern hergestellt werden – aber noch ist die Gefahr des Abstiegs noch nicht gebannt. Es gilt nun weiter zu kämpfen und vielleicht bei den einen der letzten drei Spiele wenigstens einen Punkt noch zu holen. Mit einem Motivator Michael im Rücken sicherlich möglich…..

Danke für die tolle Mannschaftsleistung
Marc Rausch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.