Herren 2 erringen nach vier Stunden ein Unentschieden gegen Bad Windsheim (8:8)

Nach geschlagenen vier Stunden Spiel gegen die sympathischen Gegner aus Bad Windsheim konnten die Neustädter Herren wenigstens einen Punkt bejubeln, obwohl im Nachhinein betrachtet sicherlich mehr drin gewesen wäre.
Die Windsheimer Mannschaft rund um Mannschaftsführer Thomas Bach musste mit zwei Ersatzspielern antreten, da Stephan Zapf und Rainer Bickel fehlten.
Das Neustädter Spitzendoppel Jochen/Gerhard hatte mit dem Windsheimer Doppel Thomas Bach/Reinhard Kilian einige Mühe und konnte erst im fünften Satz, der erste von insgesamt acht fünften Sätzen, mit 11:9 den ersten Punkt für die Neustädter holen. Achim und Stefan verloren dagegen in vier Sätzen gegen die eingespielten Kloha-Brüder Gerhard und Jürgen. Eine 2:0-Führung konnten schon Peter und Lulli aufweisen, mussten aber die zwei folgenden Sätze den Windsheimern Harald Rechter und Georg Zeilbeck überlassen, so dass die Entscheidung im fünften Satz fallen musste. Diesen holten die Neustädter für sich mit 11:6, so dass man 2:1 aus den Doppeln ging.
Das erste Paarkreuz verlor beide Spiele. Jochen kam nicht in sein Spiel gegen Thomas Bach und auch Achim verlor gegen Jürgen Kloha in vier Sätzen, wobei er alle seine Sätze nur mit zwei Punkten Unterschied denkbar knapp verlor.
Auch Stefan fand anschließend kein Mittel gegen Gerhard Kloha, so dass es zwischenzeitlich 2:4 aus Sicht der Neustädter stand. Dann schlug aber Gerhard gegen Harald Rechter in fünf spannenden Sätzen zu und sicherte den Neustädtern den dritten Punkt. Auch Peter machte es ihm nach und gewann in vier Sätzen gegen Georg Zeilbeck. Lulli führte danach gegen Reinhard Kilian nach zwei super gespielten Sätzen bereits mit 2:0, ließ dann aber etwas abreißen und verlor dann leider auch den Entscheidungssatz mit 7:11. Jochen zeigte im Spiel der Spitzenspieler gegen Jürgen Kloha sein ganzes Können und lieferte ein sehenswertes Spiel ab, das erst im fünften Satz (wie könnte es anders sein), seine Entscheidung mit 11:9 zu Gunsten von Jochen fand. Somit stand es 5:5 und manche Neustädter ulkten schon mit den Windsheimern herum, dass man sowieso wieder 8:8 spielen werden, wie schon so oft in der Vergangenheit.
Achim fand in seinem Spiel gegen einen in Fahrt gekommenen Thomas Bach kein Mittel und verlor in vier Sätzen. Stefan machte es gegen Harald Rechter wieder spannend und ging über fünf Sätze, wobei drei der vier vorausgegangen Sätze das Ergebnis 11:9 oder 9:11 aufwiesen. Der Entscheidungssatz war wieder überaus spannend, doch leider war das Glück nicht auf Stefans Seite und er verlor mit 8:11. Die nächsten beiden Spiele waren die Spiele der Namensgleichen. Erst spielte Gerhard (Tiefel) gegen Gerhard (Kloha). Unser Gerhard gewann dabei gegen den Windsheimer Gerhard in fünf Sätzen. Das nächste Spiel bestritten die beiden Kilians. Peter benötigte gegen den Windsheimer Reinhard Kilian vier Sätze, ehe er den Punkt zum 7:7 für Neustadt holte. Lulli machte es gegen Georg Zeilbeck am Anfang noch spannend, da er den ersten Satz verlor, aber danach zeigte er sein gewohntes Spiel und gewann in vier Sätzen. Damit stand es vor dem Schlussdoppel 8:7 für Neustadt. Das Spitzendoppel Jochen und Gerhard führte schon mit 2:1 gegen die Kloha-Brüder, ehe diese wieder aufdrehten und gegen die Neustädter mit 11:8 im fünften Satz gewannen. Somit wurden nach gut vier Stunden Spielzeit und 71 Sätzen die Punkte gerecht geteilt. Wie schon in der Vorrunde auch, war es wieder ein typisches Derby gegen unsere netten Windsheimer Gäste.

Einzelergebnisse hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.