Trotz Niederlage beachtliche Leistung der U16

Noris Baskets Nürnberg – TTV Neustadt 69:59

Wie soll man das Ergebnis aus TTV-Sicht einstufen – als Achtungserfolg oder als ärgerliche, weil vermeidbare Niederlage? Gegen wieder einmal körperlich überlegene Gegner – das ist man in dieser Saison inzwischen gewohnt – zeigten die TTV-Jungs von der Spielanlage her häufig gute Ansätze, gelegentlich sogar klasse Aktionen. Ärgerlich ist, dass sie sich durch ebenso häufige, teilweise anfängerhafte Fehler immer wieder um den Lohn ihrer Bemühungen brachten. Auch taktische Mängel – obwohl in den Spielpausen mehrmals angesprochen – führten immer wieder zu Ballverlusten und damit zu Punkten für die Gastgeber.
Als die Nürnberger zu Beginn eine 12:0-Führung vorlegten, schien sich eine mittlere Katastrophe für die Gäste anzubahnen. Doch nach einer Auszeit sowie einigen Spielerwechseln auf beiden Seiten blies Kapitän Niklas Riegler mit fünf Punkten am Stück zur Aufholjagd. Der Neustädter Rückstand betrug nach dem ersten Viertel nur noch drei Punkte und bei Halbzeit führte der TTV sogar mit 28:27. Im dritten Viertel brachten die Noris Baskets jedoch wieder ihre stärkste Fünf auf’s Feld und diese spielte ihre überlegene Physis unerbittlich aus. Insbesondere gegen ihren Topscorer Dietz fand die Gäste-Defense kein Gegenmittel mehr, nachdem Nico Buckles mit vier Fouls das gesamte dritte Viertel auf der Bank verbringen musste. 15 Punkte erzielte Dietz allein in diesem Spielabschnitt und sorgte so für eine Vorentscheidung. Zwar verkürzte der TTV den 39:53-Rückstand im letzten Viertel auf zehn Punkte, konnte jedoch die Nürnberger nicht mehr wirklich in Gefahr bringen.

TTV: Brendel (5), Buckles, Kempf, Priebe (4), L. Riegler (6), N. Riegler (19), Schuberth (6), Wägner (19).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.