U16 gelang überdeutliche Revanche

TTV Neustadt – TSV Altenberg 82:24
Mit einem haushohen Heimsieg revanchierten sich unsere U16-Jungs für die Vorrunden-Niederlage in Altenberg. Führten im Hinspiel noch die erheblichen Personalprobleme der Neustädter zu einem klaren Altenberger Sieg, so ging man in dieses Rückspiel mit umgekehrten Vorzeichen: Die Neustädter konnten erstmals in der Rückrunde mit ihrer stärksten Mannschaft antreten, während die Gäste nur zu fünft anreisten und u. a. auf ihren besten Spieler verzichten mussten. So war die ganze Partie eine recht einseitige Angelegenheit, zumal die Rumpftruppe der Altenberger auch in technischer Hinsicht dem TTV unterlegen war. Um so unverständlicher waren die Startschwierigkeiten der Hausherren, die völlig unkonzentriert ins Spiel gingen und trotz spielerischer Überlegenheit in den Anfangsminuten nichts Zählbares zuwege brachten: In der vierten Minute führten die Gäste mit 2:0! Erst durch einen Spielerwechsel im Dreierblock – alle drei TTV-Außenspieler mussten gleichzeitig ihren Platz für einen Wechselspieler räumen – wurde der Bann gebrochen. Nun wurden die Gäste von der Neustädter Offense in den ersten drei Vierteln förmlich überrollt, so dass der TTV mit einer 70:16-Führung in den letzten Spielabschnitt ging. In diesem verzichteten die Hausherren nach Ballgewinnen weitgehend auf Fastbreaks, um im Training einstudierte Spielzüge wettkampfmäßig zu erproben, was gegen jetzt auch konditionell nachlassende Gegner mehrere Male gut gelang.
Erfreulich ist auch die relativ gleichmäßige Punktverteilung beim TTV:
Brendel (12), Buckles (6), Kempf (9), Priebe (4), L. Riegler (10), N. Riegler (17), Schuberth (16), Wägner (8).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.