92:79 gegen Ansbach 3 im Bezirkspokal

Heute Nachmittag mußten die Mannen um Holger Wägner verletzungsbedingt auf ihre Großen Christoph Engert und Seb Brehm und den Topscorer  aus der Partie gegen Lauf, Chris Bittel, verzichten. Wieder einmal angetrieben von Holger Wägner gelang ein guter Start gegen die zwei Ligen tiefer spielenden Ansbacher um Jan-Niklas Müller, die physisch präsent waren und immer wieder massiv den Weg zum Korb suchten und damit den Neustädter Spielern in der ersten Halbzeit etliche Fouls anhängen konnten. Ron Pullian und Nedal Jenniat mußten nach Erreichen der Foulhöchstgrenze das Feld vorzeitig verlassen. Aaron Lachner und Alex Winner standen haarscharf davor.

Zum Spielverlauf: Einem dominanten ersten Viertel (28:14) folgten zwei schwache, halbherzige Viertel, in denen man wohl im Kopf den Sieg vorab verbucht hatte. Die Strafe folgte auf dem Fuß. Man baute Gegner und Zuschauer auf, ließ Ende des dritten Viertels drei freie Dreier zu und ging nach einem 8-Punkte-Rückstand aufgrund eines schwierigen lastminute Dreiers von Domi Preß mit einem Rückstand von 59:64 zur Bank. In Viertel vier besann man sich auf einmal seiner defensiven und offensiven Qualitäten, attackierte massiv das Ansbacher Brett und kassierte jede Menge Foulpfiffe und somit Freiwürfe gegen Ansbach. Bei Aaron Lachner platzte jetzt der Knoten, er reboundete defensiv und offensiv sehr stark, wurde mit guten Anspielen am Brett versorgt, fand zudem noch sein Händchen von draußen und erzielte 23 seiner 34 Punkte im letzten Viertel.

Für den TTV spielten: Hümmer (11), Winkelspecht, Wägner H. (12), Lachner (34), Hasapetjan (2), Winner (7), Preß (14), Jenniat N. (10), Pullian, Wägner J. (2)

Fazit: Glückwunsch Jungs, weiter so! Nicht nachlassen! Nicht zuviele Plätzchen essen in den nächsten Tagen! Eine Runde weiter im Bezirkspokal, mal wieder selber ein wenig schwerer gemacht als nötig…

Allen Lesern und Basketballinteressierten wünschen wir, die Neustädter Herren 1, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Wir sehen uns am 7.1.17 um 16:00 in der heimischen Markgrafenhalle zum Bayernpokalspiel gegen eines der Topteams aus der ersten Regionalliga, dem BBC Coburg.

Adi Hümmer, Claus Winkelspecht, Holger Wägner, Aaron Lachner, David Hasapetjan, Alex Winner, Domi Preß, Nedal und Nour Jenniat, Christoph Engert, Seb Brehm, Chris Bittel, Ron Pullian, Alex Lenhart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.