Verdiente Niederlage der U16 in Altenberg

TSV Altenberg – TTV Neustadt 91:63

Ohne eigenen Schiedsrichter und ohne die erkrankten Danny Wägner und Nico Buckles mussten die U16-Jungs in Altenberg antreten. Trotz dieser ungünstigen Voraussetzungen war die deutliche Niederlage durchaus vermeidbar, wenn auch völlig verdient. In der Offensive waren es – mit Ausnahme von Niklas Rieger – vor allem die „Leistungsträger“, deren Einstellung und Spielweise nicht akzeptabel waren. Sie versuchten immer wieder zu „zaubern“, allein in die Zone zu ziehen und übersahen häufig den besser postierten Mitspieler. In der Defense war zwar beim „Ausboxen“ eine deutliche Verbesserung gegenüber der letzten Partie zu erkennen, doch waren die meisten Neustädter im Spiel eins gegen eins nicht aggressiv genug und im Rebound zu passiv.

Der TTV konnte zunächst gut mithalten und lag bis zur siebten Minute sogar in Front (12:10), doch dann bescherten leichtsinnige Ballverluste den Gegnern immer wieder gute Chancen. Dies setzte sich auch im zweiten Viertel fort, so dass die Altenberger mit einer vermeintlich sicheren 45:30-Führung in die Halbzeitpause gehen konnten. Nach der Pause war es dann aber Niklas Riegler, der mit 19(!) Punkten im dritten Viertel seinen TTV wieder bis auf 46:53 heranbrachte. Diese Aufholjagd unterband leider der ansonsten sehr ordentlich leitende Altenberger Schiedsrichter mit drei Fehlentscheidungen, die allesamt zu Punkten für die Hausherren führten. Die Neustädter verfielen anschließend wieder in ihren alten Trott, der sich im letzten Viertel verstärkt fortsetzte. So kam es zu einer deutlichen TTV-Niederlage, die trotz der personellen Schwächung nicht nötig war.

TTV: Brendel (5), Kempf (6), Priebe (4), L. Riegler (7), N. Riegler (33), Schuberth (8).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.