Unerwarteter Punktgewinn der Herren 2 gegen Wilhelmsdorf (8:8)

Im Kreisduell gelang es den Neustädtern überraschend gegen die aufstiegsambitionierten Wilhelmsdörfer einen Punkt zu ergattern. Die Neustädter mussten auf Tobi Kilian verzichten und kurzfristig fiel noch Gehard Tiefel aus, so dass Rudolf Stierhof und Herwig Doffek mit an die Platten mussten. Bei den Gästen fehlte der Spitzenspieler Gabor Mohai, der durch Uwe Blaufelder ersetzt wurde.
Stefan Dienesch und Achim Pickel setzen ihren Aufwärtstrend im Doppel fort und gewannen in vier Sätzen gegen die beiden Uwes Steger und Blaufelder. Das neu zusammen gestellte Doppel Peter Kilian/Jochen Andratschke hatte im fünften Satz das Nachsehen gegen Matthias Klug/Florian Anselstetter. Das Dreierdoppel Rudolf Stierhof/Herwig Doffek fand leider kein Mittel gegen die Müller-Brüder Claus und Jochen, so dass es aus Sicht der Neustädter 1:2 aus den Doppeln ging. Das erste Einzel verlor Stefan dann relativ klar gegen Claus Müller und Peter verlor in vier Sätzen gegen Uwe Steger. Den ersten Einzelpunkt konnte Jochen gegen Florian Anselstetter holen, indem er sein Spiel in vier Sätzen gewann. Achim gewann anschließend zwar den ersten Satz gegen Matthias Klug, verlor danach aber den Faden, so dass er sein Spiel in vier Sätzen verlor. Rudolf holte danach den zweiten Einzelpunkt gegen Uwe Blaufelder. Herwig konnte im anschließenden Spiel gegen Jochen Müller einen Satz gewinnen, musste seinem Gegner jedoch nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Somit stand es nach der ersten Einzelrunde 3:6 aus Sicht der Neustädter und alles sah nach einer schnellen Niederlage aus. Doch nun drehten die Neustädter auf und auch die Partie. Stefan gewann in einem starken, spannenden und sehenswerten Spiel im fünften Satz mit 11:8. An der Nebenplatte machte es Peter auch spannend, ehe er im vierten Satz den fünften Punkt für die Neustädter perfekt machte. Jochen verlor seinen ersten Satz gegen Matthias Klug 1:11. Danach wurde Jochen aktiver und zeigte Matthias Klug durch sein schlaues Spiel die Grenzen auf, so dass Jochen am Ende in vier Sätzen gewann. Achim machte es anschließend wieder spannend. Er führte schon mit 2:1 Sätzen, musste jedoch die Entscheidung im fünften Satz herbeiführen, da er den vierten Satz verlor. Der fünfte Satz hatte es auch wieder in sich. Achim führte schon 10:6, doch auf einmal stand es 10:9. Doch Achim behielt die Nerven und gewann 11:9, so dass es auf einmal 7:6 für Neustadt stand. Rudolf musste seinem Gegner Jochen Müller nach drei Sätzen gratulieren, so dass es vor Beginn der letzen beiden Spiele 7:7 stand. Ein wahrhaft bemerkenswertes Spiel lieferten sich dann Herwig und Uwe Blaufelder. Herwig startete überragend und gewann den ersten Satz mit 11:0. Im zweiten Satz ging es genau anders herum und Herwig verlor mit 1:11. Nachdem beide Spieler von ihren Coaches nun aufeinander eingestellt wurden, entwickelte sich ein enges Spiel zwischen den beiden Noppenspielern. Am Ende hatte Herwig in vier Sätzen die Nase vorne, so dass die Neustädter mit einem Stand von 8:7 in das Schlussdoppel gingen. Dort fanden Stefan und Achim gegen Klug/Anselstetter jedoch nie zu ihrem Spiel und verloren mit 0:3, so dass sich die beiden Mannschaften am Ende nach fast dreieinhalb Stunden Spiel gerecht die Punkte teilten, womit vor diesem Spieltag eigentlich keiner gerechnet hatte.
Einzelergebnisse hier.
Ein Dankeschön hier an dieser Stelle an unsere Fans Heiko, Uli und Thomas, die die Mannschaft lautstark unterstützt haben.

Nächste Woche geht es dann am Sonntag zu Hause um 10.30 Uhr gegen die Mannschaft aus Dinkelsbühl wieder um Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.