Herren 1 schlagen den NBC 3 nach hartem Kampf mit 82:75

Am Samstag um 17 Uhr waren die TTVler beim NBC3 in Nürnberg zu Gast.Die hochmotivierten Gastgeber ließen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, dass sie nach dem Sieg gegen Ansbach auch den TTV Neustadt in heimischer Halle bezwingen wollten.
Ein ums andere Mal kamen die Neustädter viel zu spät zur Verteidigung der Dreipunktewerfer, sodass am Ende 11 erfolgreiche Dreier auf das Konto der Nürnberger gingen. Auch mit der Abstimmung in der Zonen- sowie in der Mannverteidigung hatte man heute so seine Probleme.
In einem von vielen Fouls ( Neustadt 28/ NBC 33) und Unterbrechungen geprägten, teils nicklichen bis ruppigem Spiel behielt man am Schluß glücklich die Oberhand, dank eines wachen Starts aus der Pause ( Ergebnis des dritten Viertels 21:6 für Neustadt), einiger starker offensiver Phasen vor allem von Aaron Lachner (26 P.)und Christian Bittel (19P.) und der nötigen Unterstützung und Motivation von der Bank in der Schlussphase.
Die Wachheit, der Wille und die Energie hat bei den meisten Spielern von Anfang an gefehlt. Man ist an diesem Tag noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen.
Es warten bis Saisonende noch einige unangenehme Gegner auf die Neustädter Jungs. Bereit sein heißt die Devise und an einigen grundlegenden Dingen hart arbeiten.
Für den TTV spielten:
Sebastian Brehm, Ron Pullian (4), Adrian Hümmer (11), David Hasapetjan, Aaron Lachner (26), Holger Wägner (5), Christian Bittel (19), Dominik Preß, Christoph Engert (10), Nedal Jenniat (7), Nour Jenniat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.