Erfolgreiches letztes Heimspiel der Herren 2 (77:42)

Am vorletzten Spieltag der Saison hatten die Neustädter den TSV Burgfarrnbach zu Gast.

Während die Gäste aus Burgfarrnbach zu sechst antraten, konnten die Neustädter auf eine volle Bank zurück greifen auf der Yannik Köpplinger, Niklas Gerber und Toni Wendel aus der U18 Platz fanden.

Der Start in die Partie lief etwas holprig. Es dauert zweieinhalb Minuten ehe die ersten Punkte auf der Anzeigentafel erschienen. Dies lag wohl daran das in der Offence noch nicht die Richtige Abstimmung gefunden wurde. Nach dem Lachner und Köpplinger die ersten Punkte für den TTV machten lief die Sache und man gewann das erste Viertel souverän mit 21:7.

Das zweite Viertel gewann man hingegen 15:13. Auf Seiten des TTV wurde immer wieder fleißig durch gewechselt so das jeder genug Einsatzzeit bekam und auch die Spieler, die noch für die erste Mannschaft in darauf folgenden Spiel antreten mussten, geschont werden konnten.

In das berühmt berüchtigte dritte Viertel startete die Mannschaft mit einem 10:0 lauf. Die Abstimmung in der Offence passte, wo man sich immer wieder durch gute Laufwege und ein gutes Auge für den freien Mitspieler, Punkte raus spielen konnte. Nachdem sich seine beiden Mannschaftskollegen aus der U18 mit Punkten auf dem Spielbogen verewigten zog auch Niklas Gerber nach, der in der letzten Minute des Viertels durch einen erfolgreichen 2Pkt. Wurf scorte, um dann noch passend mit der Schlusssirene einen Dreier zu versenken. (Viertelergebnis 23:6)

Im letzten Viertel passierte nicht mehr viel. Man rotierte noch mal kräftig durch und man ließ auch nichts mehr anbrennen. Letztendlich konnte sich jeder in die Scorerliste eintragen und man bezwang den TSV Burgfarrnbach mit 77:42

Es spielten für den TTV:

Heydebrand (8 Punkte), Hümmer, Lachner (17),Burek (14), Köpplinger (6), Gerber (5/1 Dreier), Lassahn (3/1), Schäffer (3/1), Wägner (3), Hasapetjan (4), Wendel (4), Bittel (10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.