Dezimierte U17 kann nicht mithalten (32:75 gg. Weißenburg)

Am 6.3. gastierte die junge U17 der Weißenburger in Neustadt. Wie die Gastgeberinnen hatten auch die angereisten Mädchen viele Akteure dabei, die noch für die U15 spielberechtigt sind. Die Aischgründerinnen mussten jedoch wegen diverser Ausfälle und dem parallel stattfindenden U15 Spiel in Herzogenaurach auf eine Reihe von Kräften verzichten und traten nur zu sechst an, Weißenburg immerhin zu acht.

Konnte man im ersten Viertel den Leistungsunterschied noch kaschieren und sogar einmal 12:11 in Führung gehen setzten sich die Gäste danach verdient mehr und mehr ab. Positiv war am ehesten noch zu erkennen dass Sabrina Rost bei Fehlen der etablierten Punktesammlerinnen Mut zeigte und einige gute Szenen hatte. Auch beim Rebounding wurde zumindest teilweise akzeptabel gearbeitet. Weißenburg war jedoch läuferisch überlegen und agierte auch in der Teamdefense sehr ausgeglichen, während es bei Neustadt ohne die gewohnte Teamstruktur erheblich hakte.

Beim letzten Saisonspiel am 9.4. kann dann hoffentlich wieder auf einen größeren Kader zurückgegriffen werden.

Selin 12, Amelie 8, Marion und Sabrina je 5, Fabia 2, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.