Damen siegen 8:2 gegen Marktbergel

Mit Ersatzfrau Longina Lux gelang den TTV-Damen ein überraschend hoher 8:2 Sieg gegen den TSV Marktbergel.

Sigrid Becke und Longina Lux gaben in Ihrem Doppel gegen Zapf/Ehrmann alles. Während die ersten vier Sätze mit nur jeweils zwei Punkten Unterschied endeten, gewannen Sigrid und Longina den entscheidenden fünften Satz relativ klar.
Kerstin Eilers und Manuela Scheerer hatten in ihrem Doppel weniger Probleme und gewannen klar in drei Sätzen, so dass die Neustädterinnen nach den Doppeln mit einem 2:0 Vorsprung in die Einzel gingen.
Während Sigrid klar in drei Sätzen gegen Karina Ehrmann gewann, musste sich Kerstin in drei Sätzen Vanessa Zapf geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte geteilt. Während Manuela gegen Christiane Freund 3:0 gewann, verlor Longina gegen Simone Breuninger 0:3, so dass es zwischenzeitlich 4:2 stand. Anschließend zeigten die Neustädterinnen eine starke Leistung. Sigrid gewann in einem hart umkämpften Spiel gegen Vanessa Zapf in vier Sätzen. Ebenfalls vier Sätze zum Sieg benötigte Kerstin gegen Karina Ehrmann. Etwas leichter taten sich da Manuela und Longina, die jeweils nur drei Sätze zu ihrem Sieg benötigten. So gewannen die TTV-Damen nach nicht mal zwei Stunden Spielzeit ihr Spiel gegen des TSV Marktbergel mit 8:2. 

Am nächsten Montag spielen die TTV-Damen nun gegen den Tabellenzweiten aus Neuendettelsau.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.