Herren 2 holen Kreispokal

Durch ein 5:0 gegen den TSV Marktbergel und ein  5:4 gegen den TTC Birkenfeld konnten die Herren des TTV nach zwei Jahren wieder den Kreispokal nach Neustadt holen.
Im Halbfinale traten die Männer um Mannschaftsführer Stefan Dienesch gegen den TSV Marktbergel an. Achim Pickel gewann klar in drei Sätzen gegen Rainer Lichtenwalter, während Tobi Heringlehner am Nebentisch größere Mühen gegen Herbert Endreß hatte. Tobi lag scho 1:2 zurück, ehe er den vierten Satz mit 11:0 und den fünften Satz mit 11:3 gewann. Auch Stefan Dienesch hatte gegen Sascha Ott einige Probleme und gewann erst im fünften Satz mit 11:4. Auch Achim musste in seinem zweiten Spiel über fünf Sätze gehen und gewann sehr glücklich in der Verlängerung mit 16:14, so dass es zwischenzeitlich 4:0 für Neustadt stand. Stefan setzte durch einen Dreisatzerfolg gegen Rainer Lichtenwalter den Schlusspunkt für die Halbfinalpartie gegen den TSV Marktbergel.
Nach einer mehr oder weniger kurzen Pause ging es im Finalspiel gegen den Lokalrivalen TTC Birkenfeld.
Achim fegte in seinem ersten Spiel Günther Leidenberger mit 11:2, 11:5 und 11:2 von der Platte, während Tobi gleichzeitig nebenan in vier Sätzen gegen Jochen Andratschke unterlag. Stefan ließ durch ein 3:0 gegen Lothar Krämer die Neustädter wieder in Führung gehen, ehe Achim den Ausgleich der Birkenfelder durch seine Niederlage gegen Jochen Andratschke (1:3) zulassen musste. Stefan schlug anschließend Günther Leidenberger in drei Sätzen, so dass es zwischenzeitlich 3:2 für Neustadt hieß. Tobi lieferte sich anschließend ein spannendes Spiel, an dessen Ende er nach vier hart umkämpften Sätzen leider gegen Lothar Krämer verlor. Auch Stefan verlor etwas unglücklich gegen Jochen Andratschke, so dass bei einem Stand von 3:4 die Neustädter mit dem Rücken zur Wand standen. Das nächste Spiel hätte bei einer Niederlage schon das endgültige Aus bedeuten können. Achim war sich dieses Druckes durchaus bewusst und ging mit besonders viel Konzentration in das Spiel gegen Lothar Krämer. Den ersten Satz gewann Achim 11:6, während er den zweiten mit 9:11 verlor. Stefan stellte Achim zu Beginn des dritten Satzes hervorragend ein, so dass Achim die Sätze 3 und 4 mit 11:5 und 11:6 gewann. So ging es mit einem Stand von 4:4 ins letzte Spiel. Hier ließ Tobi gegen Günther Leidenberger nichts anbrennen und gewann klar in drei Sätzen, so dass die Neustädter am Ende den Gewinn des Kreispokals feiern konnten.
Durch den Sieg dürfen die Neustädter am 21.2. bei der SpVgg Zeckern zum Bezirkspokal der Kreispokalsieger antreten.

P1010084 P1010105 P1010106

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.