Deutlicher Heimsieg der Herren1 gegen Herzo2

Am Samstag Abend war die Reserve des Regionalligisten aus Herzogenaurach in der Markgrafenhalle zu Gast. In der ersten Halbzeit hatte Herzogenaurach immer wieder Probleme, gegen die  gut abgestimmte und aggressive  Neustädter Verteidigung  ihre Pässe anzubringen oder sich freie Wurfchancen zu erarbeiten. Angeführt vom immer noch pfeilschnellen „Senior“ und Captain Holger Wägner fing man etliche Pässe der Herzo-Guards ab und verwandelte die daraus resultierenden Fasrbreaks. Auch nach guten Defensivaktionen/-rebounds der körperlich deutlich überlegenen Neustädter Centerspieler gelang mehrfach das Umschaltspiel nach vorne sehr gut. Auch im Setplay lief  es über weite Strecken, man erarbeitete sich gute Abschlüsse und setzte teilweise den Mitspieler sehenswert in Szene. Auch bei den Schützen, allen voran David Kurpiela ( 3 Dreier) und Domi Press  (2 Dreier) stellte sich wieder der Touch für Würfe jenseits der Dreipunktelinie ein. Zur Halbzeit stand es 43:23 für Neustadt, am Ende stand ein deutlicher und in dieser Höhe verdienter 83:51 Sieg. Es gilt jetzt, noch an Kleinigkeiten zu feilen und die Spannung und Energie für die verbleibenden, allesamt wichtigen Saisonspiele zu bewahren. Am kommenden Samstag steht das Pokalspiel gegen den Post SV2 an, auf den man 2 Wochen darauf ebenfalls auswärts im Ligaspiel trifft. Für den TTV spielten:

Christian Bitel , Sebastian Brehm (6), Christoph Engert (6), David Hasapetjan, Adran Hümmer, David Kurpiela(27/ 3 Dreier)  Aaron Lachner (4),  Domink Preß (8/2 Dreier),  Daniel Reinhardt  (12/1 Dreier),  Holger Wägner (15) , Alex Winner (5/ 1 Dreier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.