Zweite siegt im Derby gegen die Dritte klar mit 9:1

Beide Mannschaften waren heiß auf das Derby. Dies zeigte sich schon alleine daran, dass rund die Hälfte der Spieler bereits eine Stunde vor Spielbeginn in der Halle war, um sich einzuspielen.

Während die 3. Mannschaft um Mannschaftsführer Marc komplett antreten konnte (Stefan B., Lulli, Horst, Bernd, Marc und Heiko), musste die zweite Mannschaft mit Ersatz und sieben Mann antreten, da Lukas nach seinem Doppel wieder zurück nach Stuttgart musste. Die Mannen um Stefan Dienesch spielten in der Aufstellung Gerhard, Stefan D., Achim, Tobi H., Jürgen und Michael Schlicker.

Während das Spitzendoppel Lulli/Stefan B. der Dritten gegen Stefan D./Achim nie wirklich ein Mittel fand und 1:3 verlor, konnten Horst und Bernd in ihrem Doppel gegen Gerhard und Tobi immerhin zwischenzeitlich mit 2:0 in Führung gehen. Das ließen sich die Favoriten jedoch nicht gefallen und erhöhten ihre Schlagzahl, so dass es am Ende im fünften Satz 11:6 für die Zweite hieß. Im Dreierdoppel lieferten sich Marc und Heiko gegen Lukas und Jürgen sehenswerte Ballwechsel. Jedoch gewannen die Favoriten aus der Zweiten auch hier und zwar in drei Sätzen. Somit stand es vor den Einzeln 3:0 für die Zweite. Lukas musste sich anschließend nach Stuttgart verabschieden und Michael übernahm die Einzelspiele.
Während die beiden ersten Einzel klar in je drei Sätzen an die Tabellenersten gingen, konnte Horst mit seinem Spiel Tobi etwas ärgern. Tobi führte schon mit zwei Sätzen, ehe sich Horst heran kämpfte und Tobi in den Entscheidungssatz zwang. Dort spielte Tobi wieder seine Routine aus und gewann diesen mit 11:4. Bernd verlor anschließend gegen Achim in vier Sätzen, während an der Nebenplatte Marc gegen Michael ran durfte. Im dritten Satz verletzte sich Michael leider und konnte in Folge dessen nicht mehr weiter spielen, so dass Marc somit den Ehrenpunkt für den Tabellenletzten holte. Heiko und Jürgen lieferten sich währenddessen ein packendes Spiel über fünf Sätze, dessen besseres Ende Jürgen für sich verbuchen konnte und den achten Punkt für die Zweite holte. Gerhard ließ anschließend gegen Lulli nichts mehr anbrennen und machte den zehnten Sieg im zehnten Spiel in dieser Saison für die zweite Mannschaft perfekt.

Pechvogel des Abends war leider Michael, der sich in seinem Spiel einen Muskelfaserriss zuzog. Wir wünschen Dir auf diesem Weg gute Besserung!

Einzelergebnisse  hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.