119:22-Sieg der U14 gegen Post-SV Nürnberg IV

Die Jungs der U14m begannen das neue Jahr, wie sie das alte beendet hatten, nämlich mit einem „Hunderter“.

Dabei sah es am Anfang nicht danach aus, als ob es eine solch klare Angelegenheit werden würde. Die körperlich gleichwertigen Gäste spielten mit viel Einsatz, so dass der TTV zunächst nur selten den Weg zum gegnerischen Korb fand und sich in den ersten fünf Minuten mit einer 6:4-Führung begnügen musste. Doch danach gelangen den Neustädtern zehn Punkte in Folge und damit war der Widerstand der Gäste gebrochen, so dass der TTV mit schnellem und druckvollem Spiel das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 67:16 hochschrauben konnte.
Im dritten Viertel ließen es die Hausherren zwar ruhiger angehen, doch bei den Gästen war nun jede Gegenwehr erloschen. Erfreulich in dieser Phase des Spiels waren die sechs Punkte, die Neuling Julian Priebe bei seinem ersten Einsatz erzielte. Als im Schlussviertel der Neustädter Coach-Assistent nochmals mit der Starting Five „Vollgas“ spielen ließ, bahnte sich für den Post-SV die Katastrophe in Form einer 22:119-Niederlage an.

Vielleicht wäre es im Hinblick auf die zwei kommenden wesentlich besseren Gegner klüger gewesen, auf Seiten des TTV in Angriff und Abwehr taktische Alternativen auszuprobieren, als gegen einen äußerst schwachen Gegner ein möglichst hohes Ergebnis zu erzielen.

TTV: Brendel (14), Kempf (2), Meier (6), Priebe (6), L. Riegler (13),
N. Riegler (16), Riesebeck (4), Rupprecht (8), Schmidt (4), Schuberth
(25), Wägner (21).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.