Basketballer des TTV Neustadt dürfen mit dem ersten Teil der neuen Saison zufrieden sein

Die Verantwortlichen der Neustädter TTV-Basketballer, vor allem die Trainer, ihre Co-Trainer und Helfer, dürfen stolz und ziemlich zufrieden auf den ersten Teil der neuen Saison zurück blicken und das Jahr 2015 als erfolgreich abgeschlossen betrachten.

Von den drei Aushängschildern des Vereins, den Bezirksoberliga-Teams, der Herren 1 , der Damen 1 und der weiblichen U15 stehen die Herren 1 und die U15 jeweils auf Tabellenplatz 2 und haben es selbst in der Hand bis zum Saisonende noch mehr draus zu machen. Ähnlich gut läuft es bei den Damen.

Vor allem die Herren 1 können im Rückspiel in Neustadt die unnötige und überflüssige Niederlage beim Tabellenführer CVJM Erlangen noch korrigieren und haben den Aufstieg in die Bayernliga absolut in Reichweite. Den möchten die Mannschaft und ihr neuer Trainer Claus Winkelspecht, der es geschafft hat, die jungen TTV-Talente in das gewachsene Team zu integrieren, verwirklichen. Abgerundet wurde das Jahr am 19. Dezember mit einem souveränen 111:31 Sieg gegen Großschwarzenlohe, mit dem der TTV in die nächste Runde des Bezirkspokals einzog.

Sehr viel Freude bereiten dem TTV auch seine U15 Mädels, die hinter den übermächtig erscheinenden Weißenburgerinnen, allen anderen Gegnern gewachsen scheinen. Die unermüdliche Arbeit von Trainerin Kerstin Wägner wurde so zu Recht belohnt.

Nicht viel anders sieht es bei den Damen1 aus, die damit überraschen, zum Jahresende gerade mal vier Punkte hinter den künftigen Meister und Aufsteiger Post SV Nürnberg (ehem.Regionalliga-Team des TS Herzogenaurch, das eine Klasse für sich darstellt) auf Rang 5 liegen. Coach David Muck, auch Chef der TTV-Schiedsrichter und „Medienguru“ dürfte gut gelaunt in die zweite Hälfte der Saison gehen.

Nicht minder gut stehen die TTV-Bezirksligisten da.

 Die Herren 2 finden sich auf Platz 3 wieder und haben Kontakt zu den beiden Plätzen an der Sonne. Auch Trainer Daniel Reinhardt leistete ganze Arbeit und hat ebenfalls eine tolle Mischung aus Jung und Alt zu einer schlagkräftigen Einheit geformt.

Selbst die Truppe der männlichen Ü30 Senioren von Coach Holger Wägner macht Spaß und freut sich über Rang 3 ihrer Klasse.

Die männliche U 18 führt souverän den Reigen der TTV-Kreisligisten an. Ungeschlagen und ungefährdet grüßen sie zum Jahreswechsel die Mitkonkurrenten von der Tabellenspitze und versüßen so ihrem Trainer Axel Andiel seinen Wiedereinstieg in den TTV nach längerer Absenz vom Basketball.

Die Damen 2 stehen nicht allzu viel schlechter da. Auch sie haben noch kein Spiel verloren und so rangieren die Schützlinge von Trainer Pat Lauer, der auch junge Talente und Routnierserfolgreich zu einer Mannschaft formte, auf Rang 2 hinter dem TB Erlangen.

Die weibliche U17 Mannschaft erfreut ihren unermüdlichen Coach Ernst Wenzel, auch sportlicher Leiter des männlichen Bereichs im TTV-Basketball, nach der Hinrunde mit einem überraschenden Platz 2. Auch die Mädels haben Perspektive und zeigen, was mit Arbeit und Einstellung möglich ist.

Eine echte Freude empfindet man auch bei der männlichen U14. Obwohl mit einigen „blutigen“ Anfängern angetreten belegen sie nach drei Spielen Rang 3 und beweisen,welch gute Arbeit das Trainerduo Rainer Holz und Jörg Wägner abliefert.

Die Allerjüngsten und Anfänger der TTV-Basketballer, die U 12 Minis, haben schon in ihrem ersten Jahr geschafft, worauf Andere länger warten mussten und mittlerweile zwei Spiele gewonnen. Auch Coach Herbert Wittmann freut sich auf die Arbeit mit der gut mitziehenden Truppe.

Im organisatorischen Bereich hat der TTV mit der Einrichtung seiner neuem Homepage einen Quantensprung vollzogen. Mittlerweile kann der Website neben vielen anderen Informationen auch ständig topaktuell das Geschehen im Neustädter TTV, egal ob Basketball oder Tischtennis entnommen werden.

Das geht teilweise sogar soweit, dass an Spieltagen bis hinunter zu den Spielen der U 12 Minis das laufende Spielergebnis auf einem Liveticker verfolgt werden kann. Schon mal umgeschaut? Dann also los und ttvneustadt.de aufrufen!

Und noch besser: Egal in welchem Alter du bist: Aufraffen und mitmachen an den gut besuchten und Spaß machenden Trainingsabenden der Neustädter Basketballer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.