Sieg durch starkes erstes Viertel der Ü30 (75:51)

Am Samstag hatten „die alten Herren“ ihr erstes Spiel vor eigenem Publikum, jedoch war die Mannschaft auf Grund von Krankheit, Verletzungen und sonstiger Absagen etwas unterbesetzt. So musste man gegen Herzogenaurach die ersten zwei Viertel zu fünft durchspielen. Zwei weitere kamen zum Glück direkt von der zweiten Mannschaft nach. Zur Überraschung zeigten die fünf Jungs im ersten Viertel eine überaus beeindruckende Leistung. Der Ball lief wunderbar durch die eigenen Reihen und es wurde gut abgeschlossen. So legte man bereits im ersten Viertel (28:5) den Grundstein zum nie gefährdetem Sieg. Zum ersten mal nach über 20 Jahren streifte sich auch Axel Andiel das Trikot des TTV wieder über, und spielte gleich wie in alten Zeiten. So gewann man am Schluss mit 75:51. Alle 7 Jungs konnten Punkten.

Es spielten: Holger Wägner (11 Punkte), Michael Wittmann (14), Dominik Preß (21), Axel Andiel (14), Armin Zink (3), Markus Ollmert (4) und Jörg Wägner (8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.