Erfolg in Schwabach (67:45)

Mit 67:45 gewann die zweite Damenmannschaft des TTV Neustadt ihr Spiel in der Basketball-Kreisliga. In einer hektischen Partie, die von vielen Fehlern und einer Flut von Ballverlusten auf beiden Seiten geprägt war, waren es vor allem die Tempogegenstöße des TTV, eingeleitet meist von Caro Popp, und die gute Reboundarbeit von Eva Borrmann, die das Spiel zugunsten des TTV entschieden.

Nach einer schnellen 10:0-Führung, bedingt durch eine konsequente Verteidigung gegen die teilweise sehr jungen Schwabacherinnen (zwei 14-Jährige auf dem Feld), wurden die Neustädterinnen deutlich unkonzentrierter, ohne allerdings jemals ernsthaft in Gefahr zu geraten. Vor allem durch die Zonenmitte, in der Linda Winkelspecht und Caro Popp erstaunliche Freiheiten genossen, wurden leichte Punkte erzielt, hinten hatte Eva Borrmann im Verbund mit Jana Hirsch die Lufthoheit. Letztgenannte glänzte zudem mit zahlreichen gut gelaufenen Fastbreaks, versäumte es dabei allerdings ein ums andere Mal, die Läufe auch mit Punkten zu beenden. Sieben Treffer bei 27 Versuchen sind eine eher mäßige Ausbeute. Immerhin verbuchte sie durch schnelle Hände und gut abgelaufene Pässe auch starke neun Ballgewinne. Besonders erfreulich: Auch die erstmals in der Damenmannschaft eingesetzte Marion Gebhardt durfte sich über vier Zähler freuen.
TTV Neustadt spielte mit: Gebhardt (4), Popp (15), L. Winkelspecht (15), Borrmann (8), Reuther, Hirsch (19), Öczan (4), Lauer (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.