Die Herren 1 weiter ungeschlagen (86:65)

Viertes Spiel, vierter Sieg: In den Bezirksoberliga der Herren marschiert der TTV Neustadt mittlerweile souverän an der Tabellenspitze – mit David Kurpiela und Daniel Reinhardt hat man zudem die beiden besten Schützen der Liga in den eigenen Reihen.

Beim 86:65 gegen den TSV Ansbach II erwischte die Truppe von Claus Winkelspecht einen hervorragenden Start: 7:0 stand es nach zweieinhalb Minuten – allein Christoph Engert hatte sechs der ersten Zähler markiert. Anschließend kamen die Ansbacher, bei denen vor allem Benjamin Stadler und „Oldie“ Dieter Herbert dagegen hielten, zwar etwas besser ins Spiel, doch ohne viel Mühe baute der TTV seinen Vorsprung nach und nach aus. Beim Halbzeitstand von 41:21 war die Partie praktisch schon gelaufen, zumal die Small-Ball-Variante mit Wägner, Reinhardt und Hümmer zeitgleich auf dem Parkett für die Ansbacher deutlich zu schnell agierte. Beeindruckend dabei vor allem die Passsicherheit: Immer wieder wurde der freie Schütze gefunden und vor allem Daniel Reinhardt profitierte von den sauber herausgespielten Freiheiten jenseits des Perimeters und streute insgesamt sieben Dreier ein.
Im dritten Viertel schlichen sich etliche Nachlässigkeiten ins Neustädter Spiel ein, doch auf weniger als zehn Punkte schrumpfte der Vorsprung nie. Einige unnötige Ballverluste und der eine oder andere Tiefschlaf in der Transition bescherten den Gästen einfache Zähler, doch hatte man auf der Tribüne stets das Gefühl, dass die Gastgeber jederzeit noch ein Schippchen drauf packen könnten, wenn es wirklich nötig sein sollte. Ein Sonderlob verdiente sich in dieser Phase Christian Bittel: Der Leistungsträger der Zweiten Mannschaft, der kurz zuvor im Spiel der Zweiten noch 30 Punkte aufgelegt hatte, glänzte mit unermüdlichem Einsatz in der Defensive und stabilisierte den TTV immer dann, wenn es ein wenig enger wurde. Das Schlussviertel war dann wieder eine vergleichsweise geruhsame Angelegenheit: Neustadt spielte sein Pensum mit 70 Prozent herunter, die Ansbacher hatten resigniert.

Es spielten: Daniel Reinhardt (34 Punkte), Christoph Engert (14), David Kurpiela (14), Christian Bittel (5), Holger Wägner (5), Sebastian Brehm (4), Alexander Winner (4), Adrian Hümmer (3), Dominik Preß (3) und Aaron Lachner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.