Knappe Niederlage im Lokalderby: DTV Diespeck – Herren I 9:7

Beim Lokalderby in Diespeck am Montagabend kamen die Herren I leider nicht über eine knappe Niederlage hinaus. 15 Minuten nach Mitternacht, nach 4 Stunden und 15 Minuten war es klar: trotz tollem Kampf wurde das Team um Mannschaftsführer Heiko Schlarb nicht mit einem zählbaren Erfolg belohnt. Im gut besuchten Sportzentrum in Diespeck deutete sich schon zu Beginn des Spiels an: „heute wird es das erwartete spannende Lokalderby geben“. Alle drei Anfangsdoppel gingen über die volle Distanz mit jeweils dem glücklicheren Ende für die Diespecker Paarungen. Wie schwer es nun  werden sollte war allen Neustädtern klar, aber das Team zeigte Moral und kämpfte sich in den Einzeln langsam heran. Im vorderen Paarkreuz gelang es Ralf und Jan jeweils gegen die Nummer 2 der Hausherren Carolus Schenke zu Punkten. Beide mussten sich jedoch gegen den erwartungsgemäß starken Samuel Haubner geschlagen geben.  Das mittlere Paarkreuz war leider nicht so erfolgreich wie erwartet. Während Bernd Wittmann einen Punkt gegen Dimitrij Nord beitragen konnte, kam Heiko Schlarb, der keinen guten Tag erwischt hatte, nicht zum Erfolgt. Das hintere Paarkreuz mit Tobias Heringlehner und Gerhard Tiefel ließ sich jedoch von all dem Geschehen nur wenig beeindrucken und konnte trotz starker Gegenwehr durch Lorenz Fischer und Hermann Haack alle vier möglichen Punkte beisteuern. Somit ging es kurz vor beim Mitternacht beim Stande von 8:7 für Diespeck ins Abschlussdoppel. Heringlehner/Tiefel mussten sich hier jedoch dem starken Einserdoppel Haubner/Schenke in 4 Sätzen geschlagen geben. Gratulation an die stark aufspielenden und äußerst fairen, sympathischen Gastgeber und fleisig Doppel trainieren so das Fazit am Ende eines langen Abends.

Den Spielbericht mit allen Details wie immer auf  click-TT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.