Saisonvorschau der Damen 1

Die Damen starten am 17. Oktober bei der SpVgg Roth in die neue Saison. Auch diese Saison finden sich die Mädels in der Bezirksoberliga in Mittelfranken wieder.

Bei der Mannschaftszusammensetzung hat sich wieder ein bisschen was getan. Leider muss die Mannschaft kommende Saison auf ihre Topscorerin Daniela Schorner verzichten, die beruflich zu weit wegzieht und daher nicht mehr, wie letzte Saison, jedes Wochenende nach Neustadt kommt. Auch Julia Richter wird berufsbedingt in der ersten Saisonhälfte fehlen, da sie nach dem Abitur ein duales Studium beginnt und so nur in der Rückrunde zur Verfügung steht. Dafür rücken einige weitere Jugendspielerinnen nach, die bereits letzte Saison ein bisschen Luft in der Bezirksoberliga schnuppern durften. Katherina Koprivali, die eine Ausbildung in Neustadt begonnen hat, Eva Borrmann, deren Schule noch in Reichweite liegt und Linda Winkelspecht, die mit ihren 15 Jahren das „Küken“ der Mannschaft ist. Außerdem laufen mit Anne Rümler und Marlene Bruder zwei ehemalige TTV Spielerinnen nach abgeschlossenem Studium wieder hier auf. Nicht zu vergessen sind natürlich die letztjährigen Spielerinnen, die weiterhin dabei sind. Stephanie Arras, als neue Kapitänin, Alena Liegl, Jana Hirsch und Theresa Winkelspecht.

Trainer David Muck blickt recht optimistisch auf die kommende Saison, in der ein zweiter Platz durchaus in Reichweite liegt. Leider ist eine Regionalligamannschaft komplett in die Bezirksoberliga gewechselt, was den Meistertitel ausschließt. Dahinter sind aber mit dem diesjährigen Kader alle Mannschaften zu schlagen, vorausgesetzt alle Spielerinnen bleiben fit.

In der Saisonvorbereitung nahm die Mannschaft an einem Trainingslager in der Mainfrankenkaserne in Volkach teil, was den Zusammenhalt gestärkt und alle auch taktisch und technisch weitergebracht hat.

Es wird Zeit, dass es wieder losgeht!

Ein Gedanke zu „Saisonvorschau der Damen 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.